Düsseldorfer Freibäder bleiben bis Mai geschlossen

Schwimmen : Freibäder bleiben bis Mai geschlossen

Eine kurzfristige Öffnung ist nicht möglich. Allerdings gibt es eine Ausnahme.

Strahlender Sonnenschein und Temperaturen um die 25 Grad. Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man meinen, der Sommer hat bei uns schon Einzug gehalten. Doch wer nun denkt, spontan eines der wenigen Freibäder Düsseldorf zu besuchen, der hat Pech gehabt. Er wird nämlich nur vor verschlossenen Türen stehen.

Erst am 1. Mai öffnet mit dem Strandbad Lörick das erste Freibad. Am 18. Mai wird dann auch das Rheinbad seine Türen öffnen. Das Allwetterbad in Flingern öffnet erst 2020 nach einem Umbau. Noch länger dauert es in Benrath. Dort wird in den kommenden zwei Jahren gebaut und die Eröffnung ist erst für 2021 geplant. „Wir können leider nicht kurzfristig auf das schöne Wetter reagieren. Wir brauchen eine längere Vorlaufzeit. Auch, um genügend Personal einzustellen“, sagt Katharina Viertmann von den Bäderbetrieben.

Im Strandbad Unterbach beschäftigt man sich noch gar nicht mit der neuen Saison. Man hinkt dort ein wenig der Zeit hinterher. Ruft man an der Kasse im Strandbad Süd an, dann läuft dort ein Band. Den Anrufern wird mitgeteilt, dass wegen des schönen Wetters die Saison erst am 21. September 2018 endet. Am Strandbad Nord erhält man die Info, dass dort bis zum 26. August 2018 geöffnet ist. Auf der Internetseite ist auch noch keine aktuelle Information zu bekommen.

Als erstes öffnet übrigens am 27. April das Freibad in Kaiserswert mit dem Anschwimmen um 13 Uhr.

Mehr von Westdeutsche Zeitung