1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorfer Flugahfen: Bundespolizei nimmt 31-Jährigen fest

Kriminalität : Gefängnis statt Sonne - Bundespolizei nimmt 31-Jährigen an Düsseldorfer Flughafen fest

Die Bundesbeamten haben am Montag am Flughafen von Düsseldorf zwei per Haftbefehl Gesuchte festgenommen. Die Männer wollten nach Istanbul und Ibiza verreisen.

Bei einer Ausreisekontrolle durch die Bundespolizei am Flughafen Düsseldorf am Montagnachmittag hat sich herausgestellt, dass gegen einen nach Istanbul Verreisenden ein Haftbefehl vorliegt, teilte die Polizei mit.

Gegen den 31-Jährigen ermittelte die Staatsanwaltschaft Erfurt wegen Erschleichens von Leistungen, weswegen sie den Berliner zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von sechs Monaten verurteilte. Im Zuge des ausgeschriebenen Haftbefehls überstellten die Bundespolizisten den Gesuchten an die zuständige Justizbehörde, hieß es weiter in der Mitteilung.

Am Montagmorgen hat zudem die Bundespolizei bei einer Ausreisekontrolle nach Ibiza einen 33-Jährigen gestellt.

Gegen den Mann lag ein Haftbefehl wegen Betruges von der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main vor, so die Beamten. Durch die Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 900 Euro konnte der in Flörsheim am Main Lebende die 90 tägige Freiheitsstrafe abwenden und seinen Flug antreten.

(red)