Mobilität in Düsseldorf Wo die nächsten Mobilitätsstationen entstehen

Düsseldorf · An zehn Standorten gibt es sie bereits als Knotenpunkte einer „nachhaltigen Mobilitätskultur“. Nun hat die Politik zwei weitere Standorte im Bezirk 3 abgesegnet, an denen sich ab August Sharingstationen für Autos, Leihfahrräder und E-Scooter bündeln sollen.

 So sieht die Mobilstation am Bachplätzchen aus.

So sieht die Mobilstation am Bachplätzchen aus.

Foto: Bretz, Andreas (abr)

(arc) Bis 2035 will die Stadt 100 Mobilitätsstationen in Düsseldorf realisieren. Zehn verschiedene Standorte im Stadtgebiet, wie etwa am Bachplätzchen oder dem Kirchplatz, gibt es bereits. Zuletzt beschloss die Bezirksvertretung 3 die Errichtung zwei weiterer Standorte, an denen unterschiedliche Mobilitätsangebote wie Bike- und Carsharing sowie hochwertige Fahrradparkstände oder auch Lastenradautomaten gebündelt werden sollen. Gebaut werden sollen diese am Hammer S-Bahnhof sowie auf dem Fürstenplatz.