Düsseldorf: Zwei Millionen Euro teurer Ferrari bei Probefahrt geklaut

Polizei Düsseldorf : Zwei Millionen Euro teurer Ferrari bei der Probefahrt geklaut

Der Verkäufer war während einer Probefahrt kurz ausgestiegen. Von dem Sportwagen aus Düsseldorf fehlt jede Spur. Medien berichten, dass der Wagen wieder aufgetaucht sei. Die Polizei bestätigt dies nicht.

Mit einer bösen Überraschung endete die Probefahrt mit einem Ferrari am Montagnachmittag. Der vermeintliche Kunde nutzte den Moment, als der Verkäufer kurz ausgestiegen war, um Vollgas zu geben und mit dem über zwei Millionen Euro teuren Sportwagen zu verschwinden.

Der rote Ferrari 288 GTO wurde von dem Düsseldorfer Oldtimer-Händler zum Verkauf angeboten. Am Montag um 12.20 Uhr erschien der Interessent wie vereinbart in dem Autohaus. Die anschließende Probefahrt führte über die Bundesstraße 9 nach Neuss-Uedesheim.

Dort stieg der Verkäufer kurz aus. In der gleichen Sekunde gab der „Kunde“ Gas und raste in Richtung Dormagen davon. Bei dem Sportwagen mit dem Kennzeichen D-06073 handelt es sich um einen sehr seltenen historischen Ferrari, Baujahr 1985. Hinweise an die Polizei unter Telefon 0211/ 8700.

Am Dienstagabend berichtet die Rheinische Post in ihrer Online-Ausgabe, dass der Sportwagen im Umland von Düsseldorf in einer Garage wieder aufgetaucht sei. Auf Nachfrage unserer Redaktion möchte die Polizei diese Angabe nicht bestätigen. Die Ermittlungen würden weiter laufen.

(si/red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung