Düsseldorf: Zwei ;ädchen sexuell belästigt - Polizei sucht Täter

Fahndung : Zwei Mädchen sexuell belästigt - Polizei sucht Täter

Zwei 10 und 13 Jahre alte Mädchen wurden sexuell belästigt. Die Polizei geht von zwei Tätern aus. Eltern informieren auf Flugzetteln.

Mit Flugzetteln an den Haustüren in der Kronprinzenstraße informieren Eltern darüber, dass ihre Tochter (10) am Samstag Opfer eines versuchten sexuellen Missbrauchs wurde. Sie tun dies in der Sorge, weil der Täter flüchten konnte. Und schreiben an ihre Nachbarn „damit Sie Ihre Kinder und sich schützen können.“ Die Polizei zeigt Verständnis für die Aktion. Denn gleich zwei Mädchen wurden am Samstag innerhalb kurzer Zeit zwischen 13.30 und 14 Uhr Opfer. Laut Polizei gehen die Ermittler zurzeit von zwei verschiedenen Tätern aus.

Die erste Tat geschah auf der Binterimstraße. Hier war ein etwa 25 Jahre alter Mann einer 13-Jährigen in den Hausflur eines Mehrfamilienhauses gefolgt. Laut Polizei hatte er das Mädchen umarmt und versucht zu küssen. Als das Kind zu schreien begann, flüchtete der Täter. Er soll circa 25 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß sein und dunkle, kurze Haare haben. Er soll zur Tatzeit eine dunkle Hose, dunkle Schuhe sowie eine oliv-grüne Jacke getragen haben und akzentfreies Deutsch gesprochen haben.

Der zweite Fall ereignete sich auf der Kronprinzenstraße. Ein fremder Mann sprach eine Zehnjährige in einem Mehrfamilienhaus an und fragte nach einem Kellerschlüssel. Im weiteren Verlauf fasste er das Kind unsittlich an. Als eine Nachbarin hinzukam, flüchtete der Täter. Er soll 35 bis 40 Jahr alt sein, schwarze Haare und einen schwarzen Bart haben. Er trug zur Tatzeit laut Beschreibung eine dunkle Jacke, vermutlich eine Jogginghose, einen Pullover oder T-Shirt sowie eine graue Wintermütze und helle Schuhe.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung