Großumbau eines Denkmals Die Zukunft der AOK-Zentrale ist hell und grün

Düsseldorf · Die Krankenkasse zieht an der Kasernenstraße aus. Geplant ist vom neuen Eigentümer ein offener Weg mitten durch den Komplex.

 Der Innenhof der heutigen AOK-Zentrale soll geöffnet werden und als Attraktor für Nutzer und Nachbarn fungieren.

Der Innenhof der heutigen AOK-Zentrale soll geöffnet werden und als Attraktor für Nutzer und Nachbarn fungieren.

Foto: Eller + Eller Architekten

Es gibt Stellen in der Stadt, an denen man vorbeirauscht und den Blick kaum nach rechts und links wendet. Die Kasernenstraße etwa versetzt die Menschen in den Tunnelblick-Modus. Meist sitzen sie im Auto und sehen nur die Ampeln vor und am Graf-Adolf-Platz. Faktisch gesprochen ist der Komplex der AOK nur zum Vorbeifahren gut, es sei denn, man hat dort einen Termin. Diesen Zustand wollen der neue Eigentümer FOM Invest und das Architekturbüro Eller + Eller ändern. Das Gebäude soll quasi aufgebrochen und besser mit seiner Nachbarschaft verbunden werden.