1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Wo Singles Weihnachten feiern können

Christliche Vereine laden ein : Weihnachtsfeiern für alleinstehende Düsseldorfer

Der Christliche Verein junger Menschen und der Bund der Katholischen Kugend CVJM und der BDKJ suchen für ihre Feiern noch Ehrenamtler und Spendengelder.

(ctri) An Heiligabend alleine zu sein – was für viele Menschen unvorstellbar klingt, ist für nicht wenige Düsseldorfer bittere Realität. „Besonders abends, wenn die Familien für gewöhnlich beim Essen zusammensitzen, tut vielen die Einsamkeit weh“, sagt Ralf Wittig, leitender Sekretär des christlichen Vereins junger Menschen (CVJM) in Düsseldorf.

Seit Jahrzehnten organisieren der CVJM und der Bund der Deutschen katholischen Jugend für diese Menschen daher eine besondere Weihnachtsfeier am 24. Dezember. Die Teilnahme ist für beide Veranstaltungen kostenlos, die in den Sälen der Rheinterrasse stattfinden.

Während der BDKJ die alleinstehenden Frauen und alleinerziehenden Mütter mit ihren Kindern am Nachmittag zu Kaffee und Kuchen einlädt, organisiert der CVJM für die Männer ein Abendessen.

„Eine Begegnungsmöglichkeit an Heiligabend zu schaffen, ist für viele Menschen unglaublich wichtig“, sagt Wittig. Dazu gehört auch die Begegnung mit den rund 120 Ehrenamtlern, die an diesem Tag im Einsatz sind. Sie bereiten das Abendessen vor, packen kleine Geschenktüten oder sind einfach als Gesprächspartner für die rund 400 männlichen Gäste da. Für Christa Leininger eine Herzensangelegenheit, die seit mittlerweile 35 Jahren Teil ihrer persönlichen Heiligabend-Tradition ist. „Besonders schön ist für mich die Freude der Menschen zu sehen, wenn man ihnen die Geschenktüte zum Abschied überreicht“, sagt die Erkratherin. „Die eigene Bescherung schiebt man dann halt nach hinten. Das macht ja nichts.“ Viele der Tüten sind zudem Geschenke aus Sammelaktionen an sechs Düsseldorfer Schulen und oft sehr herzlich und individuell verpackt.

Wie bei der Veranstaltung für Männer, so wird es auch bei der BDKJ-Weihnachtsfeier für Frauen ein Programm geben. Neben dem Singen von Weihnachtsliedern und kleinen Theaterstücken tritt auch das Ratinger Kinderballett auf. Zudem ist eine Kinderbetreuung geplant.

Inzwischen gehört übrigens nicht nur Einsamkeit zu den Gründen, welche die Menschen zur Teilnahme bewegt. „Wir merken zunehmend, dass auch immer mehr Menschen kommen, die schlicht wenig Geld zur Verfügung haben“, sagt BDKJ-Referent Tim Noetzel. Deshalb hoffen beide Vereine für dieses Jahr noch auf weitere Ehrenamtler sowie Sach- oder Geldspenden, von denen die beide Weihnachtsfeiern mit Kosten im fünfstelligen Bereich ausschließlich finanziert werden.

Tickets Karten für die Weihnachtsfeier alleinstehender Männer gibt es am 22. und 23. Dezember, jeweils 10 bis18 Uhr sowie an Heiligabend von 10 bis 12 Uhr im CVJM-Haus, Graf-Adolf-Straße 102. Die Karten für die Weihnachtsfeier für alleinstehende Frauen sind ab dem 5. Dezember bei der Bahnhofsmission im Hauptbahnhof oder beim Caritasverband, Leopoldstraße 30, erhältlich.