Düsseldorf wird ganze 308 Mal besungen

Düsseldorf wird ganze 308 Mal besungen

Plattformen untersuchten Lieder, in denen Städtenamen vorkommen. Die Landeshauptstadt Düsseldorf ist unter den Top Ten.

Düsseldorf. New York, Rio, Tokio - und Düsseldorf: Es gibt viele Lieder, in denen Künstler Städte besingen. Als Schauplatz einer Geschichte vielleicht, als Urlaubsziel oder auch als Sehnsuchtsort. Auch Düsseldorf ist der Hauptdarsteller vieler Lieder, die Stadt gehört sogar zu den meistbesungenen Städten im ganzen Land. Laut einer Studie der Firma Holidu landete die Stadt am Rhein im deutschlandweiten Ranking auf Rang sieben.

Holidu ist eigentlich eine Suchmaschine für Ferienhäuser. Gemeinsam mit Musixmatch, einem Portal für Liedtexte, nahmen Experten der Firma jetzt ganze 14 Millionen Songs unter die Lupe, in denen Städtenamen vorkommen, und fanden immerhin 308 Titel, in denen Düsseldorf eine Rolle spielt.

Darunter natürlich Lieder der Toten Hosen, die etwa mit „Modestadt Düsseldorf“ ein ganzes Lied ihrer Heimatstadt widmen oder in „Wannsee“ an die Landeshauptstadt denken. Farid Bang rappt in „Ich bin Düsseldorf“ über die Stadt, für den Song „Düsseldorfer“ hat er sich noch Unterstützung von Rapper Kollegah geholt. Die Broilers und Regina Spektor haben Düsseldorf ebenfalls besungen, und auch international findet die Stadt Beachtung in Liedern, etwa in dem Song „Windy Town“, den Chris Rea 1987 schrieb und der 1995 von Rod Stewarts gecovert wurde. In den Texten vieler Karnevalsschlager ist Düsseldorf natürlich ebenfalls reichlich vertreten. Schließlich gibt es hier die „längste Theke der Welt“.

Ganz vorn im Deutschland Ranking landete übrigens Berlin mit 6012 Erwähnungen. Deutlich dahinter ist Hamburg mit 1226 Songs auf Rang zwei, gefolgt von Frankfurt mit 876 Liedern. München (468), Bonn (417) und Köln (373) schafften es noch vor Düsseldorf, dahinter liegen dicht beieinander Stuttgart (279) und Kiel (275) auf den Plätzen acht und neun. Dresden kam mit 253 Titeln wie Roland Kaisers „Affäre“ oder den „Dresden Blues“ der australischen Rockband Cold Chisel auf den zehnten Platz.

Und international? Ganz klar, da ist New York die am häufigsten besungene Stadt der Welt. Von Sinatras „New York, New York“ über „Ich war noch niemals in New York“ von Udo Jürgens bis hin zu Taylor Swifts „Welcome to New York“ und „New York“ von Ed Sheeran gibt es gefühlt unzählige Lieder, in der die US-Metropole eine Rolle spielt. Die Holidu-Studie fand ganze 30 867 Lieder. Auf den Plätzen zwei und drei: Paris und London.

Für ihre Studie nahmen die Plattformen Lieder in den Blick, die entweder einen Städtenamen im Titel tragen oder in deren Text der Name vorkommt. Doppelungen innerhalb eines Songs, wie etwa in „New York, New York“, wurden nicht gezählt, Remixe hingegen schon. Berücksichtigt wurden Städte in Spanien, Italien, Deutschland, Frankreich, Portugal, Brasilien, den USA und im Vereinigten Königreich. Dabei zählten die Experten Lieder in englischer Sprache sowie in Landessprache.

Mehr von Westdeutsche Zeitung