1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf-Wersten: Polizei stellt Container-Brandstifter auf frischer Tat

Brennende Container in Wersten : Brandstifter beim Zündeln geschnappt

In den vergangenen Wochen hatten in Wersten immer wieder Abfallbehälter gebrannt. Jetzt erwischte die Polizei einen 34-Jährigen beim Zündeln.

(dsch) Gestern stellte die Polizei einen Brandstifter, der für mehrere Feuer an Müllcontainern in den vergangenen Wochen verantwortlich sein könnte. Tagelang hatten Zivilfahnder der Düsseldorfer Polizei in Wersten Papiercontainer überwacht. In der Dienstagnacht zahlte sich ihre Geduld schließlich aus: Der Einsatztrupp beobachtete gegen 2 Uhr an der Straße Werstener Feld einen Mann, der sich einem der Container näherte und sich dabei mehrfach umblickte. Als er ein Stück Pappe entzündete und in den Behälter warf, griffen die Polizisten ein. Der entstandene Brand wurde von der Feuerwehr schnell gelöscht.

In den vergangenen Wochen hatte es immer wieder ähnliche Feuer gegeben, teils musste die Feuerwehr die Container umwerfen und den brennenden Inhalt auf Straßen und Gehwegen verteilen, um die Brandherde zu löschen. Obwohl auch in diesen Fällen Brandstiftung nahe liegen dürfte, haben Polizei und Feuerwehr stets erklärt, dass auch andere Umstände, etwa nachlässig gelöschte und weggeworfene Zigarettenkippen, Ursache für die Brände sein könnten.

Der jetzt auf frischer Tat ertappte 34-Jährige ist nach Angaben der Polizei einschlägig vorbestraft, allerdings lässt sich bisher nicht beweisen, ob er tatsächlich auch für die anderen Containerbrände der vergangenen Wochen verantwortlich ist.

Die Situation erinnert an den Winter 2015/2016. Damals hatte es ebenfalls eine Serie von Bränden an Papiercontainern in Wersten gegeben, über 60 Mal mussten Feuer gelöscht werden. Im Januar 2016 hatte dann ein von der Awista beauftragtes Detektivbüro einen damals 29 Jahre alten Mann aus Wersten beim Zündeln an einem Container am Schützenplatz erwischt, er war verhaftet worden.

Bislang macht die Polizei auf Nachfrage keine Angaben darüber, ob es sich bei dem nun Festgenommenen um den selben Mann handelt, das angegebene Alter könnte jedoch übereinstimmen.

Der in der Dienstagnacht von den Zivilfahndern erwischte Brandstifter war vorläufig festgenommen worden. Mangels bestehender Haftgründe wurde er inzwischen jedoch wieder entlassen, wie es in einer Mitteilung der Polizei heißt. Seine Personalien sind jedoch bekannt, eine Ermittlung wegen Sachbeschädigung durch Feuer wurde eingeleitet.