Nur das Ausmaß ist unklar Düsseldorf wächst weniger und langsamer

Düsseldorf · Das Rathaus sieht nicht eine solche Schrumpfung wie die aktuelle Bertelsmann-Studie, bestätigt aber eine schwächere Dynamik.

Die Rheinuferpromenade steht für das wachsende Düsseldorf. Erstmals eröffnet wurde sie in der jungen Großstadt 1902.

Die Rheinuferpromenade steht für das wachsende Düsseldorf. Erstmals eröffnet wurde sie in der jungen Großstadt 1902.

Foto: Bretz, Andreas (abr)

Die Landeshauptstadt wird nicht mehr so stark wachsen. Dafür sorgt schon die Krise beim Wohnungsbau. Zudem geht die Stadt bei der Betrachtung der längerfristigen Bevölkerungsentwicklung davon aus, dass die Zahl der Düsseldorferinnen und Düsseldorfer bis 2035 nicht mehr so stark zunimmt wie 2021 vorhergesagt. Damals wurde zu diesem Thema eine Prognose aufgestellt. Die Ist-Zahlen der Stadt zur Bevölkerung unterscheiden sich von denen des Landes wegen methodischer Differenzen. Noch krasser sind die Unterschiede zur aktuellen Bertelsmann-Studie. Während die Stadt bislang von 702 500 Bürgern im Jahr 2035 ausging, nennt Bertelsmann 618 300 Einwohner für das Jahr 2040.