Hochprozentiges Event „ProWein goes City“ mit mehr als 100 Veranstaltungen

Düsseldorf · Die Begleit-Reihe „ProWein goes City“ zur Weinmesse startet am 7. März. Mehr als 100 Events stehen auf dem Programm.

 Freuen sich auf ProWein goes city (v.l.): Peter Schmitz, Director ProWein, Thomas Kötter, Geschäftsführer der Destination Düsseldorf, Weinexperte Axel Gesser, der den Inklusionswein „Das blaue Schaf“ vorstellte und Lars Lünenstraß, Mitinhaber von Vino’s Weinbar.

Freuen sich auf ProWein goes city (v.l.): Peter Schmitz, Director ProWein, Thomas Kötter, Geschäftsführer der Destination Düsseldorf, Weinexperte Axel Gesser, der den Inklusionswein „Das blaue Schaf“ vorstellte und Lars Lünenstraß, Mitinhaber von Vino’s Weinbar.

Foto: Andreas Wiese/Destination Düsseldorf

Ein bisschen markiere sie alljährlich das Ende des Winters und den langsamen Beginn des Frühlings, sagt der Geschäftsführer der veranstaltenden Destination Düsseldorf über die „ProWein goes City“. Begleitend zu diesen Worten regnete es in Düsseldorf am Montag zwar nahezu durchgehend, doch allgemein gab es trotzdem zustimmendes Nicken: Viele Düsseldorfer haben bei den Events der Begleitreihe zur Messe ProWein schon einmal mit einem kühlen Weißwein auf einer Terrasse gesessen und sich über die ersten milden Märztage gefreut. Auch in diesem Jahr findet die Reihe statt – und bietet ein Programm, dessen Umfang die Vor-Corona-Zeit übertrifft.

Was ist die „ProWein goes City“?

Die Düsseldorfer Fachmesse ProWein feiert in diesem Jahr 30. Geburtstag. Viele Jahre wurde ihr großer wirtschaftlicher Erfolg dadurch getrübt, dass die meisten Düsseldorfer sie nur von außen anschauen durften. Denn es handelt sich nicht wie bei der Boot oder dem Caravan Salon um eine Publikumsmesse, zu der jeder ein Ticket kaufen darf – sondern um eine Fachmesse, die ausschließlich Fachbesuchern zugänglich ist, etwa Händlern, Großhändlern und Gastronomen.

Um auch für weininteressierte Laien das Thema in die Stadt zu bringen, wurde die „ProWein goes City“ erfunden – eine Sammlung von Weinproben, Weinmenüs und anderen Events rund um den Wein, für die sich jeder ein Ticket kaufen kann. „Das ist auch aus unserer Sicht die ideale Ergänzung zur ProWein“, sagt deren Director Peter Schmitz. „In unseren Hallen müssen die Profis wegen ihres eng getakteten Kalenders wirklich unter sich bleiben, aber auf diese Weise können auch alle anderen Düsseldorfer Weine und Spirituosen entdecken.“

Wann und wo findet
die ProWein goes City statt?

Die mehr als 100 Veranstaltungen von 58 verschiedenen Anbietern finden zum größten Teil in Düsseldorf statt, von Heerdt über die Innenstadt bis nach Derendorf oder Kaiserswerth. Einzelne Veranstaltungen gibt es auch in umliegenden Städten wie Meerbusch, Neuss und Velbert. Offizieller Auftakt der Reihe ist ein „Genussabend“ in der Classic Remise in Eller am 7. März, bei dem Winzer aus sechs Nationen ihre Weine zum Probieren anbieten und auch der besondere Inklusionswein „Das blaue Schaf“ präsentiert wird. Die Destination Düsseldorf wird an diesem Abend eine Tombola veranstalten, deren Erlös an ein inklusives Sportprojekt der Lebenshilfe geht. Letzter Veranstaltungstag ist der 12. März.

Welche Veranstaltungen
gibt es, wie sind die Preise?

Das Programm richtet sich nach Angaben der Veranstalter an unterschiedlichsten Interessen aus und auch an Kunden mit unterschiedlichen finanziellen Möglichkeiten. Besonders oft gibt es etwa Verkostungen in Geschäften und Weinbars, viele Restaurants servieren besondere Menüs zu besonderen Weinen. Einige Beispiele: Bei Vino Tinto & Friends zeigt am 8. März ab 19 Uhr (39 Euro) das fränkische VDP-Weingut Zur Schwane seine Weine, dazu wird Fingerfood serviert. Das italienische Feinkost-Geschäft Lettinis bietet am 9. März von 13 bis 18 Uhr ein apulisches Buffet (19 Euro) und lässt dazu italienische Weine verkosten. Und bei Vinedo kann man am gleichen Tag von 14 bis 19 Uhr Weine von spanischen Familienweingütern testen (Glasgeld: 20 Euro).

Das Schweizer Restaurant à la carte veranstaltet täglich vom 8. bis 11. März um 19 Uhr jeweils eine Weinrallye (69 Euro) mit Weinen aus verschiedenen Schweizer Regionen und serviert dazu Käsefondue. Im Hase und Igel in den Schwanenhöfen gibt es am 10. März um 16.30 Uhr das hochpreisigste Event der Reihe; für 350 Euro kann man dort verschiedene Champagner probieren.

Alle Events der Reihe – bei vielen ist eine Anmeldung oder Reservierung erforderlich – unter:

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort