1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Uniklinik ruft auf zur Plasmaspende für Corona-Patienten

Universitätsklinikum in Düsseldorf : Corona-Genesene für Plasmaspende gesucht

Das Blutplasma könnte Covid-19-Patienten im Universitätsklinikum beim Überstehen der Krankheit helfen.

Wer mit dem Coronavirus infiziert war und genesen ist, kann anderen Covid-19-Patienten helfen – mit Blutplasma. Das Universitätsklinikum Düsseldorf sucht daher Personen zwischen 18 und 60 Jahren, die sich kürzlich von einer Corona-Infektion erholt haben.

Das funktioniert so: Nach überstandener Covid-19-Infektion befinden sich Antikörper gegen das Virus im Blutplasma, die in den meisten Fällen vor einer erneuten Infektion schützen. Durch eine Transfusion des sogenannten Rekonvaleszentenplasmas können diese Antikörper an erkrankte Personen übertragen werden. Die Ärzte erhoffen sich davon, den Krankheitsverlauf positiv zu beeinflussen, damit die Patienten schneller genesen. Dafür wird den Spendern eine gewisse Menge Blut aus dem Kreislauf entnommen und in einem speziellen Gerät zentrifugiert. So wird das Blutplasma von den Blutkörperchen getrennt. Das Plasma wird in einem Beutel gesammelt, das gesamte restliche Blut und die Blutzellen laufen zurück in den Kreislauf.

Die ganze Prozedur dauert etwa 45 Minuten. Die Spender kommen also nicht mit fremdem Blut in Berührung und auch der eigene Immunschutz bleibt bestehen. Denn das Immunsystem verfügt über ein Gedächtnis – selbst bei einer Spende wird der Schutz kurzfristig wieder ausgeglichen.

Um spenden zu können, müssen die Rekonvaleszenten dafür geeignet sein und das Blut einen ausreichend hohen Antikörperspiegel aufweisen. Besonders hoch ist dieser in den ersten Monaten nach der Infektion. Das wird bei einer Voruntersuchung im Universitätsklinikum ermittelt. In der Düsseldorfer Klinik werden zudem klinische Studien durchgeführt, die die Wirksamkeit der Behandlung mit Plasma überprüfen sollen. Diese Therapien und begleitende Studien werden, so heißt es vom Klinikum, parallel zur Impfung für bereits infizierte Menschen benötigt.

Personen, die kürzlich eine Covid-19-Erkrankung überstanden haben und seit zwei Wochen keine Krankheitssymptome wie Fieber und Husten mehr haben, können sich für einen Termin mit Voruntersuchung melden bei der Blutspendezentrale, Telefon 0211/8117344, montags bis freitags, zwischen 9 und 15 Uhr oder per E-Mail an

plasmaspende@med.uni-duesseldorf.de

(veke)