1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Tipps für das Wochenende mit Kindern

Freizeit : Sechs Tipps für das Herbstwochenende mit Kindern in Düsseldorf

Äpfel pflücken, Trödel durchstöbern oder gemeinsam Klettern: ein Überblick über Familienaktivitäten.

Herbstblätter sammeln, Drachen steigen lassen: An der frischen Luft ist es immer schön. Doch wer auch mal ohne Winterjacke, Gummistiefel und Matschklamotten mit den Kinder etwas unternehmen will, der findet viele Angebote. Wir haben eine Auswahl zusammengestellt.

Schöne Sachen finden Wer gerne trödelt und auf Flohmärkten stöbert, der kann am Samstagmorgen direkt auf die Pirsch gehen. Wie war das noch mit dem frühen Vogel? Am Samstag, 29. September, beginnt um neun Uhr der Kinderflohmarkt des Buntstifte Kindergartens, Niederkasseler Straße 18. Wer auf den Geschmack gekommen ist, der kann um 9.30 Uhr beim Katholischen Familienzentrum Sankt Appolinaris, Höhenstraße 20, direkt weitermachen. Hier gibt es einen Kindertrödel für die ganze Familie.

In die Höhe Bewegung tut immer gut: Kleine Kletterfreunde kommen auf ihre Kosten am Samstag, 29. September, ab 9.30 Uhr in der Kletterhalle des Städtischen Familienzentrums Offenbacher Weg, Offenbacher Weg 43. Auch die Eltern können gemeinsam mit ihren Kindern das sichere Klettern an einer Kletterwand erproben. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon: 0211 788 56 70.

Wiste`ne Beer Obstliebhaber aufgepasst: In diesem Jahr ist die Obsternte besonders reichlich. „Bäumchen, rüttel Dich und schüttel Dich“, heißt es daher am Samstag, 29. September, ab 14 Uhr. Die Biologische Station sucht Helfer für die Apfel- und Birnenernte. Das Obst wird zu „Trink-Mit“-Apfelsaft und „Bürgeler Obstbrand“ weiterverarbeitet. Der Erlös wird für die Pflege der alten Obstbäume verwendet. Kinder sollten einen Fahrradhelm zum Schutz vor herunterfallendem Obst mitbringen. Als Dankeschön können die Helfer auch kleine Mengen Obst mitnehmen. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Urdenbach (Piel’s Loch), Ecke Baumberger Weg und Drängenburger Straße.

Knister, knister Es raschelt, lässt sich falten, zerknüllen und zerreißen. Es existiert in vielen Farben, Größen und Stärken. Meist wird darauf geschrieben und gedruckt, gemalt und gebastelt: Papier. In diesem Tanzkonzert steigt die Choreografin Barbara Fuchs mit der Tänzerin Sonia Mota und dem Komponisten Jörg Ritzenhoff am Samstag, 29. November, um 15 Uhr in den Papierdschungel! Sie wollen im Tanzhaus NRW, Erkrather Straße 30, Veränderungen, Fremdeinflüsse und zeitliche Abläufe sichtbar machen. Ihr Ansatz: Papier merkt sich jedes Falten, jeden Riss und Schnitt. Karten ab 8,50 Euro.

Kultur für Kinder „Kinder machen Kultur“, so heißt die Veranstaltung des Vereins Kabawil, die am Sonntag, 30. September, stattfindet. Ab zwölf Uhr ist Mitmachen angesagt. Es gibt es an der Flurstraße 11 offene Tanz- und Gestaltungsworkshops für Sechs- bis Zwölfjährige. Eine Ausstellung zeigt Fotos von Kindern aus dem ghanaischen Accra und aus Düsseldorf. Musik gibt es von dem Blechbläserensemble Bumble Brass. Die zehn- bis zwölfjährigen Musiker spielen Klassik bis Pop. Zum Repertoire gehören aber auch Schlager, Kirchenlieder und Eigenkompositionen.

Kleine Helfer  Wäre es nicht schön, Heinzelmännchen zu haben, die den Abwasch und die Wäsche erledigen? Von dieser und anderer Vorstellung lässt sich am Sonntag, 30. September, um 11 Uhr träumen. Das Puppentheater Helmholtzstraße, Helmholtzstraße 38, führt das Märchen „Die Heinzelmännchen“ für alle fleißigen (und nicht fleißigen) Kinder zwischen drei und zwölf Jahren auf. Der Eintritt: acht Euro.