1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Sternekoch sorgt für Kaviar-Genuss in Kö-Galerie

Neueröffnung in Düsseldorfer City : „Caveteria“ eröffnet in der Kö-Galerie

In der neuen „Caviarteria“ präsentiert Holger Berens besondere Köstlichkeiten aus „Schwarzen Juwelen“.

Holger Berens, seines Zeichens Sternekoch und Patron im Restaurant „Berens am Kai“ im Medienhafen, hat einen ganz einfachen Geschmack, wenn es um Kaviar geht: ein gutes Schwarzbrot, gute Butter und obendrauf eine ordentliche Portion Kaviar. „Mehr brauche ich nicht, keine Blinis, kein Lachs, keine Kartoffel“, sagt der 57-Jährige. Schon im Elternhaus (sein Vater war auch Koch) ist er zu besonderen Anlässen in den Genuss der sogenannten Schwarzen Juwelen gekommen. „Genießen gehört zum Geschäft, und – wer sich was gönnt – egal ob eine teure Flasche Wein oder Kaviar, sollte die emotionale Rendite nicht unterschätzen“, meint augenzwinkernd der Liebhaber edler Produkte.

Und die will der gebürtige Westfale den Gästen in der neuen „Caveteria“ in der Kö-Galerie nicht vorenthalten. Dort, zwischen Vapiano und Butlers, präsentierte Holger Berens im ersten Feinkost-Flagship-Store, den das „House of Caviar & Fine Food“ außerhalb der Niederlande betreibt, zur Eröffnung seine raffinierten Gerichte. Vom Hummersüppchen bis zum geräucherten Kartoffelschaum mit Ei, Lachs und einem Klecks Kaviar reicht die Palette der Speisen, die der Düsseldorfer Sternekoch für das Unternehmen aus Amsterdam kreiert hat und die stehen ab sofort auf der Speisekarte im neuen Boutique-Restaurant, das zugleich Bar und Feinkost-Laden ist.

„Wir möchten unseren Kunden neue Dimensionen der Feinkost zeigen. Aus diesem Grund werden immer wieder unterschiedliche Sterneköche besondere Kreationen entwickeln“, sagen Unternehmens-Gründer Askan Mossafaian und Nima Allameh-Zadeh, Geschäftsführer von House of Caviar. Von Düsseldorf aus – ihrer Meinung nach Deutschlands Luxus-Metropole – wollen die Delikatessen-Spezialisten expandieren – nach Hamburg, München, Frankfurt, Berlin und in die Schweiz.

Passend zum goldenen Design der ältesten Düsseldorfer Mall hat das niederländische Design-Team Woodfever den 50 Quadratmeter großen Shop aus edlen Materialien, mit viel Gold, Holz und Lichtinszenierung entworfen. Im Außenbereich ergänzt eine 30 Quadratmeter große Terrasse das Boutique-Restaurant. „Das passt prima zu uns“, sagte Center-Manager Alexander Balzer bei der offiziellen Eröffnung im kleinen Kreis.

Berens wird die nächsten Wochen verantwortlich zeichnen für die kulinarischen Köstlichkeiten. 2022 wird er noch mehr Zeit für solche Kooperationen haben, denn dann will er mit 58 nicht mehr am Herd im Medienhafen stehen, sondern die Küche an seinen Stellvertreter übergeben.