1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Stadtteil Hamm feiert 625-jähriges Bestehen

Stadtteil : Hamm feiert 625-jähriges Bestehen

Der Förderverein will auch im Jubiläumsjahr mit vielen Aktionen die Dorfgemeinschaft stärken.

Wie das kleine gallische Dorf bei Asterix und Obelix liegt der Stadtteil Hamm am Rand von Düsseldorf. Doch nicht nur die Lage ist besonders. Im Ortskern ist man weit weg vom Trubel der Großstadt, obwohl es mit dem Fahrrad nur knapp zehn Minuten bis zu Altstadt sind. Die Pfarrkirche St. Blasius und dicht gedrängte Häuschen prägen den Stadtteil, der zum größten Teil von Feldern umgeben ist.

Hamm wurde 1394 zum ersten Mal offiziell als Dorf urkundlich dokumentiert, als Herzog Wilhelm I. Hamm als Stadtteil Düsseldorfs eingemeinden ließ. Die Bewohner sind stolz auf ihre Heimat, die schon häufig Angriffen von außen ausgesetzt war, und so wird das 625-jährige Bestehen im kommenden Jahr groß gefeiert. Der Förderverein Düsseldorf Hamm e.V. hat zusammen mit Vereinen, Gruppen, Betrieben und Institutionen ein Jubiläums-Festprogramm organisiert. Geplant sind fünf große Veranstaltungen, von denen das erste bereits am kommenden Wochenende stattfindet.

Auf dem Weihnachtsmarkt am 8.  und 9. Dezember werden auf dem Dorfplatz „Am Blääk“ ein nostalgisches Kinderkarussell und ein Kinderriesenrad aufgebaut. Dazu gibt es Waffeln, Stockbrot und Glühwein. Abends öffnet im Pfarrkeller eine Kinder- und eine Teenie-Disco. „Wenn die Kinder versorgt sind, können die Eltern den einen oder anderen Glühwein genießen“, sagt Petra Tappertzhofen vom Organisationskomitee über die neue Disco für Kinder ab zehn Jahren. „Da wird andere Musik gespielt als Lieder von Volker Rosin.“

Zur Jubiläumsmesse am Sonntag, 3. Februar, erwartet Hamm den Weihbischof Dominikus Schwaderlapp in der Kirche St. Blasius. „Der Weihbischof hat einen Bezug zu Hamm. Er war hier vor 25 Jahren, beim 600. Jubiläum, Kaplan“, sagt Michael G. Meyer vom Förderverein. Im Stadtmuseum wird am 23. Februar anlässlich des Jubiläums eine historische Ausstellung eröffnet. „Wir haben das Glück, dass wir fünf Räume zur Verfügung haben“, sagt Franz Josef Etz. Der pensionierte Studiendirektor ist ein Kenner der Hammer Geschichte und hat das Ziel, den Kindern im Stadtteil diese näher zu bringen. Die Grundschüler lernen zum Beispiel historische Arbeitsgeräte im Unterricht kennen und studieren anlässlich des Jubiläumsjahrs das Hammer Lied „Dat is us Heimat“ ein.

Der Förderverein widmet sich der Pflege der Tradition. „Damit man sich nachher nicht beschweren kann, dass alles weg ist“, so Daniel Leuchten. Der junge Familienvater engagiert sich seit mehr als 20 Jahren im Förderverein und ist seit einem Jahr der 1. Vorsitzende im Förderverein. „In Hamm ist man traditionsbewusst“, sagt 35-jährige. Viele Familien kommen seit Generationen aus dem Stadtteil, der die Vorteile eines Dorfes und einer Großstadt vereint. „Die meisten Freunde bleiben hier und sind nicht wie in anderen Freundeskreisen über ganz Deutschland verteilt“, so Leuchten. Neubürger seien herzlich in den Vereinen willkommen. Im Jubiläumsjahr gebe es viele Gelegenheiten, sich zu engagieren, sagt Leuchten.

Zum Beispiel beim Pfingststraßenfest am Sonntag, 9. Juni, dem größten Fest des Jubiläumsjahrs. „Da macht das ganze Dorf macht“, sagt Daniel Leuchten mit Blick auf die zahlreichen Vereine. Geplant ist unter anderem ein mittelalterliches Ritterspektakel, eine Landmaschinenausstellung sowie die längste Gartenbaumeile Düsseldorfs. Den Abschluss des Jubiläumsjahres bildet das Oktoberfest am 5. und 6. Oktober. Im Festzelt gibt es laut Programm eine große Bayern-Gaudi mit Live-Musik und Bayerischen Schmankerln. Am Sonntag klingt die Veranstaltung mit einem Frühschoppen und einem Familientag aus.

„Ohne Sponsoren könnten wir das Jubiläumsjahr nicht realisieren“, sagt Schatzmeister Theo Andree, der mehrere ansässige Unternehmen als Geldgeber gewinnen konnte. Im Laufe des Jahres wird es mehrere Festartikel geben, wie eine Tasse oder eine Fahne mit dem Jubiläumslogo. Außerdem veröffentlich Franz Josef Etz ein Buch über die Geschichte von Hamm. Neben den großen Veranstaltungen haben das Schulfest der Grundschule im Juni und der Hammerkarneval 2019 das Jubiläum als Motto gewählt. Die Düsseldorfer Jonges veranstalten zudem einen Heimatabend zum 625-jährigen Bestehen des Ortes.