1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Stadt hat dieses Jahr mehr als 500 Bäume gefällt

Düsseldorf: Stadt hat dieses Jahr mehr als 500 Bäume gefällt

Eine Karte zeigt, an welchen Stellen im Düsseldorfer Stadtgebiet Bäume gefällt wurden. Besonders eine Grünfläche in Stockum war betroffen.

Düsseldorf. Die Stadt Düsseldorf hat im ersten Halbjahr 2018 510 Bäume gefällt. Das geht aus Daten hervor, die die Stadt am Mittwoch veröffentlicht hat. Eine Karte zeigt, an welchen Stellen im Stadtgebiet Bäume weichen mussten.

Nach Angaben der Stadt seien die Gründe für die Fällungen vielfältig. So könnten Pilze und Fäulnis Bäume so stark schädigen, dass sie gefällt werden müssen. Auch Sturm- und Stammschäden könnten Auslöser sein. Die Stadt versichert, dass Bäume vor der Fällung auf Nester untersucht werden. Sofern es möglich sei, würden die Standorte der gefällten Bäume so bald wie möglich wieder bepflanzt.

Aus den veröffentlichten Daten geht hervor, dass alleine an der Grünfläche am Edith-Stein-Weg in Stockum 22 Bäume gefällt wurden. Eine andere Häufung von Fällungen betrifft ebenfalls Stockum. Demnach wurden zehn Bäume an der Vogelsanger Straße gefällt. Zudem mussten elf Bäume im Volksgarten in Oberbilk weichen.

Ein großer Teil der Fällarbeiten konzentriert sich auf den Sommer. Erst Anfang Juni hatte die Stadt bekannt gegeben, innerhalb von acht Wochen 390 Bäume fällen zu wollen.