1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Singender Jurist dreht Charity-Musikvideo im EVK​

Ungewöhnliche Charity-Aktion :  Jurist dreht als „Doc Hannes“ ein Musikvideo im EVK

Eine „Frohe Weihnacht“ gegen den Winterblues – ein singender Düsseldorfer Jurist startet eine Spendenaktion im Evangelischen Krankenhaus und dreht ein Video, um Tabus zu brechen.

Neben dem singenden Arzt Doc Heilein gibt es nun auch einen singenden Juristen namens Doc Hannes in Düsseldorf. Hans C.F. Waldhausen produzierte in der Kapelle des Evangelischen Krankenhauses in Bilk den Videoclip zu seinem Song „Frohe Weihnacht“ – das alles ist Teil seiner vorweihnachtlichen Spendenaktion. Auch der Chefarzt Christian Meyer ist mit einem Gitarrensolo dabei sowie ein Team aus Freunden und der Schulchor des Görres-Gymnasiums unter der Leitung der Musiklehrerin Sonja Stuckholt. Doc Hannes will sich mit seinem Charity-Video stark machen für die Entstigmatisierung psychisch Kranker, wie er sagt. „Ich will mit dem Song ‚Frohe Weihnacht‘ ein Zeichen setzen“, sagt der frühere Medienrecht-Experte. „Depressionen sind eine Krankheit, Herz und Hirn spielen dabei eine große Rolle. Raus aus der Stigmatisierung, mehr Aufklärung und Hilfe für Betroffene.“ Mit dem Song, der Mut machen und für ein paar Minuten für gute Stimmung sorgen soll, wollen die Organisatoren einen Spendenaufruf für die Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störung (DGBS) sowie für die Robert-Enke-Stiftung verbinden. Der Song und auch die Informationen für eine Spende sind auf Youtube zu finden, der Videoclip soll zeitnah folgen.

Doc Hannes ist selber
psychisch erkrankt

Doc Hannes ist Frührentner, er leidet an einer bipolaren Erkrankung, litt insgesamt zehn Jahre unter Major Depressions und hat eine koronare Herzerkrankung. „Mit ‚Frohe Weihnacht‘ möchte ich einen positiven Impuls setzen: für mindestens vier Minuten gute Laune verbreiten, die den Winterblues kurz vertreibt,“ so Waldhausen. Als Kardiologe, der seit vielen Jahren den Zusammenhang von psychischen und kardiovaskulären Erkrankungen im Blick hat, wollte Chefarzt Christian Meyer sofort mitmachen. Als behandelnder Arzt von Doc Hannes und ebenso wie er als Hobby-Musiker begrüßt er das Projekt sehr: „Herz und Hirn stehen ein Leben lang in kontinuierlicher Wechselwirkung, mit jedem Herzschlag, jedem Gedanken.“