1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Schausteller Oscar Bruch spendet für Flutopfer

spendenaktion : Oscar Bruch spendet für Flutopfer

Obwohl der Schausteller von der Corona-Krise getroffen ist, verzichtet er bis zum 1. August auf die Einnahmen aus seinem Fahrgeschäft.

(akrü) Die Corona-Krise hat Schausteller Oscar Bruch ziemlich getroffen. Ausgefallene Schützenfeste sorgen für ein dickes Loch in der Kasse. Trotz aller wirtschaftlichen Schwierigkeiten setzt er sich dennoch für Menschen ein, die bei der Flutwasser-Katastrophe ihr komplettes Hab und Gut verloren haben. Derzeit steht eines seiner Riesenräder in Trier in Rheinland-Pfalz. Mit einer zehntätigen Spendenaktion beteiligt sich Bruch mit seinem Riesenrad Bellevue am Moselufer an den Hilfen für die Flutopfer in Trier und Kordel.

Sämtliche Einnahmen aus dem Fahrgeschäft von Freitag, 23. Juli bis Sonntag, 1. August werden den Opfern der Hochwasserkatastrophe gespendet. „Wir wollen mit unserer Spendenaktion ein Zeichen der Anteilnahme und Solidarität setzen. Wir haben Glück gehabt und sind am Zurlaubener Moselufer von den Fluten verschont geblieben. Aber viele Menschen in unserer direkten Nachbarschaft sind in große finanzielle Not geraten“, sagt Oscar Bruch. Sämtliche Einnahmen werden auf den dafür eingerichteten Spendenkonten der Caritas-Stiftung „Zeichen der Hoffnung“ und dem Sonderkonto der Verbandsgemeinde Trier-Land zu gleichen Teilen überwiesen. Unterstützt wird die Aktion von der Trier-Tourismus Marketing GmbH, die das Gastspiel am Moselufer organisiert hat. Außerdem helfen noch einige bekannte Prominente Trierer mit, die sich an die Kasse des Riesenrades setzen.