1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Radball-Elite in Düsseldorf

Radball : Die Radball-Elite kommt nach Oberbilk

Zum zweiten Mal lädt der RMSV „Frisch auf“ zum EliteTurnier unter dem Motto „Jung gegen Alt“. Auch ein Weltmeister aus Österreich ist dieses Mal mit dabei.

Gerade mal 14 Tage ist es her, da gaben sich die besten fünf Radball-Mannschaften Deutschlands ein Stelldichein in Düsseldorf und spielten um die Qualifikation zur Weltmeisterschaft. Nun steigt erneut ein hochkarätiges Turnier beim RMSV „Frisch auf“ Düsseldorf. Möglich macht das die Initiative von Christian Hofmann und Lars Wegmann. Die beiden ehemaligen Bundesligaspieler haben sich vor knapp zwei Jahren dem Verein aus Oberbilk angeschlossen und geben ihre Erfahrungen beim Training an die nächste Generation weiter. Ihnen ist es zu verdanken, dass das Eliteturnier, das sie im Vorjahr selbst ins Leben gerufen hatten, jetzt zum zweiten Mal stattfindet.

Da kommt es ihnen natürlich entgegen, dass sie so gut wie jeden in der hiesigen Radball-Szene kennen. Und nicht nur das: Hofmann und Wegmann sind auch über Deutschland hinaus so gut vernetzt, dass sie es geschafft haben, den fünffachen Weltmeister Patrick Schnetzer aus Österreich für das Turnier zu gewinnen. Nicht weniger spektakulär ist die erneute Teilnahme der besten Deutschen Nachwuchsmannschaft aus Sangerhausen. Die aktuellen Deutschen U23-Meister und Vizeeuropameister waren bereits vergangenes Jahr dabei. Das passt zum Motto des Turniers: Jung gegen Alt.

Sven Kühn und Tim Hammerer vertreten die Düsseldorfer Farben

Zur jüngeren Generation gehören auch Sven Holland und Marius Hermanns aus Schiefbahn sowie Daniel Endrowait und Heiko Cordes aus Iserlohn, beide Duos spielen bereits in der 1. Bundesliga. Sie werden es den etablierten Bundesligisten aus Hannover und Hechtsheim nicht leicht machen, den Pokal der Bezirksvertretung 3 zu gewinnen. Auch ein Düsseldorfer Paar darf natürlich nicht fehlen. Sven Kühn, der gerade seine erste Oberligasaison spielt, hat sich wegen der Verletzung von Axel Kirner nun Tim Hammerer an seine Seite geholt.

Die Organisatoren Christian Hofmann und Lars Wegmann haben sich in den vergangenen Jahren selbst in der Bundesliga einen Namen gemacht und viele Erfolge eingefahren. Nun treten sie etwas kürzer, was aber nicht bedeutet, dass sie nicht mehr mithalten könnten. Zu gern hätten sie auch für den RMSV „Frisch auf“ in einer Liga gespielt, doch das wurde aus nicht nachvollziehbaren Gründen untersagt. Umso mehr freuen sie sich nun auf das Turnier, und mit ihnen der gesamte Verein. Das beginnt an diesem Samstag, um 13.30 Uhr in der Stoffeler Schulturnhalle in der Schmiedestraße 10a.