1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Polizei warnt vor "falschen Polizisten"

Polizei warnt vor „Falschen Polizisten“ : „Falsche Polizisten“: Schon 40 Anzeigen seit Monatsbeginn

Anrufe „falscher Polizisten“ häufen sich. Rund 40 Anzeigen wurden bereits seit Anfang des Monats gestellt. Die Polizei warnt vor den Maschen der Kriminellen.

Seit Beginn des Oktobers häufen sich in Düsseldorf wieder Anrufe falscher Polizisten. Allein in den ersten Tagen des Monats hab rund vierzig Düsseldorfer Anzeigen wegen versuchten Betrugs erstattet. Die Täter erzählen am Telefon, dass beispielsweise in der Nachbarschaft eingebrochen worden sei und man nun zur Sicherheit Wertsachen und Bargeld an die Polizei übergeben solle. Die Polizisten würden die Gegenstände und das Geld abholen und aufbewahren.

Nicht selten setzen die Täter ihre Opfer massiv unter Druck, so dass diese ihr gesamtes Vermögen bei der Bank abheben oder im Haus vorhandene Wertsachen zusammenräumen und an die Täter übergeben. Bei den im Oktober erstatteten Anzeigen blieb es allerdings bei Versuchen.

Die Polizei rät: Lassen Sie sich den Namen nennen, legen Sie auf und rufen Sie Ihre örtliche Polizeibehörde über die Rufnummer 110 an. Geben Sie unbekannten Personen keine Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse oder andere sensible Daten. Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen, angebliche Mitarbeiter von Polizei, Staatsanwaltschaften, Gerichten oder Geldinstituten. Ziehen Sie eine Vertrauensperson hinzu. Öffnen Sie unbekannten Personen nicht die Tür. Wenn Sie Opfer eines solchen Anrufs geworden sind, wenden Sie sich in jedem Fall an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.