Düsseldorf: Polizei legt zwei Schulbusse still

Polizei : Polizei legt zwei Schulbusse still

Die Fahrzeuge waren mit behinderten Kindern in Schräglage unterwegs. Den beiden Fahrern und dem Halter drohen nun Bußgelder.

Regelmäßig führt die Polizei auch Kontrollen an Bussen durch, mit denen Kinder transportiert werden. An einer Förderschule in Gerresheim konnten die Beamten schon von weitem sehen, dass da etwas nicht stimmte. Denn beide Busse waren in Schräglage unterwegs. Sie wurden sofort stillgelegt.

Seit mindestens einer Woche sollen mit den Bussen, die jeweils 31 Sitzplätze hatten, behinderte Kinder befördert sein. Die Polizisten stellten an beiden Fahrzeugen einen Defekt an der Luftfederung fest, die zu der Schräglage führte. Außerdem leuchteten auf dem Armaturenbrett diverse Kontrollleuchten.

Bei der Begutachtung durch einen Sachverständigen bestätigte sich der Verdacht. Beiden Schulbussen wurde bis zur Behebung der technischen Mängel der weitere Personentransport untersagt. Den Busfahrern und dem Halter der beiden Busse droht nun ein Bußgeldverfahren.

(si)
Mehr von Westdeutsche Zeitung