Attacke Düsseldorf: Polizei findet schwer verletzten Mann an der Kö

Ein 23-Jähriger soll von vier Männern zusammengeschlagen worden sein. Laut Polizei ist er im Krankenhaus - aber außer Lebensgefahr. Eine Mordkommission ermittelt.

Die Polizei riegelte den Tatort an der Kö in der Nacht ab. Foto: G. Berger

Die Polizei riegelte den Tatort an der Kö in der Nacht ab. Foto: G. Berger

Foto: Gerhard Berger

Düsseldorf. In der Nacht zu Dienstag hat die Polizei an der Königsallee /Ecke Steinstraße nach Hinweisen der Feuerwehr einen schwer verletzten jungen Mann auf der Straße gefunden.

Nach Angaben der Polizei Düsseldorf sei der 23-jährige Mann im Bereich der Steinstraße mit einer Personengruppe in einen verbalen Streit geraten. Im Zuge dessen habe die Gruppe, die aus mindestens vier Personen bestanden habe, den 23-Jährigen mit Schlägen, Tritten und "offensichtlich einer Flasche" attackiert.

Unbekannte verletzten 23-Jährigen an der Königsallee schwer
8 Bilder

Unbekannte verletzten 23-Jährigen an der Königsallee schwer

8 Bilder

Nach Hinweisen durch die Feuerwehr trafen die Beamten um 0.33 Uhr an der Kö ein und fanden den 23-Jährigen schwer verletzt auf der Straße. Er wurde ins Krankenhaus gebracht und notoperiert. Lebensgefahr bestehe mittlerweile nicht mehr, teilte die Polizei am Dienstagmorgen mit.

Von den Männern fehlt bislang jede Spur. Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet und bittet um Hinweise unter der Telefonummer 0211 8700. red