Düsseldorf: Polizei fahndet mit Passbild nach Anlagebetrüger

Fahndung : Polizei fahndet mit Passbild nach Anlagebetrüger

Die Polizei fahndet mit einem Passbild nach einem Anlagebetrüger. Möglicherweise liegt der Schaden bei 200 000 Euro.

Mit dem Passfoto aus einem gefälschten österreichischen Pass sucht die Düsseldorfer Polizei einen mutmaßlichen Anlagebetrüger. Der Mann steht im Verdacht, Mitte 2017 wahrscheinlich mit Komplizen mehrere Anleger um einen sechsstelligen Betrag (möglicherweise rund 200 000 Euro) geprellt zu haben.Das Geld wurde anschließend in Düsseldorf von den eingerichteten Konten abgehoben.

Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 23 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 / 870-0.

Mehr von Westdeutsche Zeitung