Bezirkspolitik in Düsseldorf Politik will Antworten zur Absage der Classic Days

Düsseldorf · Weitere Themen der Sitzung der Bezirksvertretung sind die Pläne zum ehemaligen Marienkrankenhaus und die Schaffung von Abstellzonen für Leihfahrzeuge.

 v.l. Erik Hamraths, Bruno Vogel und Mika Hahn von der Classic Remise kamen im vergangenen Jahr zu den Classic Days. Die fallen 2024 nun aus.

v.l. Erik Hamraths, Bruno Vogel und Mika Hahn von der Classic Remise kamen im vergangenen Jahr zu den Classic Days. Die fallen 2024 nun aus.

Foto: Anne Orthen (ort)

(hal) Im Rathaus Kaiserswerth, Kaiserswerther Markt 23, tagen die Politiker der Bezirksvertretung 5. Sitzungsbeginn ist dann um 17 Uhr. Die öffentliche Sitzung kann auch per Livestream verfolgt werden unter www.duesseldorf.de/bv/05.html.

Was steht auf der Tagesordnung?

1. Eine Bauvoranfrage zur Nachnutzung des Marienkrankenhauses

2. Eine Beschlussvorlage zur Schaffung von festen Abstellzonen für Leihfahrzeuge

3. Eine Anfrage der SPD zu den abgesagten Classic Days

Warum sind die Themen wichtig für die Bürger?

1. Vor fast fünf Jahren, Ende 2019, hat das Marienkrankenhaus in Kaiserswerth seinen Betrieb eingestellt. Das Areal befindet sich im Besitz der Kirchengemeinde St. Suitbertus. Da diese eine Nachnutzung wirtschaftlich nicht aus eigener Kraft realisieren kann, wird der größte Teil des Grundstücks deshalb in Erbpacht an einen Investor abgegeben. Nach einem Wettbewerb 2020 konnte sich dabei die Kueppersliving Immobilienentwicklung GmbH & Co. KG aus Krefeld durchsetzen. Seitdem ist es still um das Projekt geworden. Jetzt will der Investor mit einer Bauvoranfrage grundsätzlich klären, ob seine Ideen für das Grundstück im historischen Ortskern überhaupt genehmigungsfähig sind.

2. E-Scooter und Leihfahrräder, die nach der Nutzung ungeordnet auf Bürgersteigen und Straßen abgestellt werden, dort andere Verkehrsteilnehmer blockieren und gefährden, sorgen schon länger für Ärger bei den Bürgern. Im Umfeld der Merkur Spiel-Arena, der Messe Düsseldorf und des Klemensplatzes sollen nun feste Zonen für das Abstellen solcher Fahrzeuge eingerichtet werden. Das Konzept und die Standorte werden nun den Bezirkspolitikern vorgestellt. an.

3. Eigentlich sollten Anfang August die Classic Days wieder auf dem Messeparkplatz stattfinden. Überraschend hat aber Anfang des Monats der Veranstalter das dreitägige Oldtimer-Festivals abgesagt. Es gebe noch keine genauen Vorgaben und „Genehmigungsdetails“ seitens der Stadt Düsseldorf. Aufgrund „schier übergreifender Bürokratie“ müsse die geplante 17. Ausgabe des Szenetreffs daher ausfallen, gab der Veranstalter bekannt. Die SPD in der Bezirksvertretung möchte das nicht einfach auf sich beruhen lassen. Mit einer Anfrage möchte Benjamin Tscholl nun unter anderem erfahren, welche Einnahmen der Stadtkasse durch die Absage entgehen und ob es vor der Absage Gespräche mit den Veranstaltern gab, um mögliche Lösungen zu erörtern.