Düsseldorf: Panzerknacker schlagen in Tresorraum zu - während der Öffnungszeit

Während der Öffnungszeit : Gangster leeren Schließfach der Sparkasse

Wie die Täter in den Tresorraum kamen, ist noch unklar.

Rätsel gibt der Kripo ein Einbruch in der Sparkasse an der Rethelstraße auf. Zwei Gangster gelangten während der Geschäftszeit auf noch ungeklärte Weise in den Tresorraum des Geldinstituts und knackte dort ein Schließfach. Das Duo erbeutete Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro.

Am Dienstag gegen 14.45 Uhr hatten die beiden die Sparkassenfiliale betreten. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter über Vorkenntnisse verfügten und den Tatort ausgespäht haben. Jedenfalls gelang es ihnen, unbeobachtet in den Tresorraum der Sparkasse zu kommen. Weitere Details wollte die Polizei dazu nicht mitteilen. Nachdem die Männer das Schließfach geknackt und ausgeräumt hatten, flüchteten sie unerkannt.

Beide sollen etwa 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank sein. Sie haben einen dunklen Teint und kurze dunkle, im Nacken ausrasierte Haare. Sie trugen zur Tatzeit dunkelblaue Blousons, hell- bis mittelblaue Hosen und Sneaker. Einer trug eine dunkelblaue, der andere eine beigefarbene Baseball-Kappe. Sie führten eine dunkle Sporttasche mit. si

(si)
Mehr von Westdeutsche Zeitung