Im Düsseldorfer Rathaus Stadt findet keinen Pächter für den Ratskeller

Düsseldorf · Die städtische Ausschreibung ist seit zwei Jahren erfolglos. Die Räume werden intern genutzt.

Der Rathauskeller 2019 vor der Nutzung durch Zackbumm.

Der Rathauskeller 2019 vor der Nutzung durch Zackbumm.

Foto: Statd Düsseldorf/Ingo Lammert/Stadt Düsseldorf/Ingo Lammert

Der Düsseldorfer Rathauskeller hat auch mehr als zwei Jahre nach der Ausschreibung keinen neuen Pächter gefunden. Die Agentur Zackbumm hatte das Gewölbe unter dem historischen Rathausteil als Kooperationspartner der Stadt vermarktet, war aber 2021 nach nur zwei Jahren wieder ausgestiegen. Damals hieß es, die Fläche werde neu ausgeschrieben – doch danach war nichts mehr zu dem Prozess zu hören gewesen. „Die Flächen wurden neu ausgeschrieben und zur Vermietung angeboten“, erklärte ein Stadtsprecher jetzt auf Anfrage. Es habe jedoch kein geeigneter Mieter gefunden werden können. „Wie auch vor der Bewirtschaftung durch ZackBumm wird der Ratskeller deshalb aktuell stadtintern genutzt“, so der Sprecher weiter.

Hat das womöglich auch an der hohen Pacht gelegen, die die Stadt für die spannende, aber auch ungewöhnliche Location wollte? In Rede standen 5730 Euro pro Monat und eine Umsatzpacht in Höhe von 7,5 Prozent. Dazu heißt es, der Großteil der Interessenten sei „an einer gastronomischen Nutzung der Flächen interessiert“ gewesen. „Die baulichen und sonstigen Gegebenheiten im Mietobjekt sind jedoch nicht für eine vollgastronomische Nutzung ausgelegt und können auch nicht für eine solche hergerichtet werden.“ Denn zum Vollbetrieb eines Restaurants seien neben einer voll ausgestatteten Kochküche auch Kühlhäuser, Umkleidebereiche für das Personal etc. vorzusehen.

Folglich sei bereits nach der Besichtigung der Flächen ein Großteil der Interessenten wieder zurückgetreten – obwohl das Interesse offenbar durchaus groß gewesen war. Laut Stadt hatten sich 16 Interessenten gemeldet. Aktuell gibt es demnach keine neue Ausschreibung der Flächen.

Vor etwa zehn Jahren war die Idee aufgekommen, den historischen Keller mit gewölbter Decke stärker öffentlich zu nutzen. Er befindet sich unter dem ältesten Rathaus-Teil an der Nordseite des Marktplatzes.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort