Handel mit Liquids für E-Zigaretten Düsseldorfer soll Steuern in Millionenhöhe hinterzogen haben

Düsseldorf · Zehn Jahre lang soll der Onlineshop eines Düsseldorfers und seiner Geschäftspartner floriert haben. Weil sie den Millionenumsatz aber nicht versteuerten, stehen sie nun vor Gericht.

Laut Anklage sollen die beiden Männer den Onlineshop nicht allein betrieben haben.

Laut Anklage sollen die beiden Männer den Onlineshop nicht allein betrieben haben.

Foto: dpa/Marius Becker

Hohe Millionenumsätze haben zwei Männer mit dem Internet-Verkauf von ganz speziellen Kräutermischungen sowie mit Liquids für E-Zigaretten erzielt. Da die chemische Zusammensetzung dieser Substanzen – bis auf wenige Ausnahmen – nicht gesetzlich verboten war, hätte sich das Duo (42/ 41) mit weiteren Helfern an den erzielten Gewinnen durchaus erfreuen dürfen. Doch weil sie laut Anklage vorm Landgericht rund zehn Jahre lang keine Umsatzsteuern gezahlt haben sollen, mussten die Geschäftsmänner jetzt auf die Anklagebank.