Senioren in Düsseldorf Neue Tagespflege für Aktive im Quellenbusch

Düsseldorf · Diakonie legt bei der Neueröffnung an der Cottbusser Straße den Schwerpunkt auf Bewegung. Jeden Tag soll es mindestens ein Angebot geben.

 Bei der Eröffnung der Tagespflege im Quellenbusch mussten die Besucher gleich selbst aktiv werden.

Bei der Eröffnung der Tagespflege im Quellenbusch mussten die Besucher gleich selbst aktiv werden.

Foto: Marc Ingel

(arc) Tele-Gym war gestern, inzwischen werden auch in einer Senioren-Tagespflege Fitness-Videos von YouTube abgespielt – zumindest in der neuen Tagespflege für Aktive der Diakonie in der Cottbusser Straße 78 im Neubaugebiet Quellenbusch. Wer meint, diese wäre dort doch eher deplatziert, da die Neubauten nur von jungen Familien mit Kindern bezogen würden, der irrt. Denn die Düsseldorfer Wohnungsgenossenschaft hat beispielsweise im Jakobus-Quartier betreute Seniorenwohnungen geschaffen, die Alloheim-Gruppe betreibt außerdem in unmittelbarer Nachbarschaft eine Senioren-Residenz.

Dementsprechend gut besucht war die offizielle Eröffnung der neuen Einrichtung – auch, wenn ein Wasserschaden im Mehrzweckraum die Freude ein wenig trübte. Ungeachtet dessen hob Diakonie-Vorständin Kirsten Hols hervor, wie wichtig solch eine Tagespflege gerade für ältere Menschen sei, die noch möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen wollen. Wobei bei der Diakonie ein Umdenken eingesetzt habe, denn Senioren sind heutzutage auch in hohem Alter oft noch lange aktiv. Und genau deswegen sei die Angebotspalette auch auf diese Zielgruppe neu zugeschnitten worden.

Zusammen mit der Physiotherapiepraxis Rheinpark wurde ein Sportprogramm entwickelt, das von Rückentraining über Yoga bis Zumba reicht. „Wir wollen mindestens ein Angebot pro Tag anbieten“, sagt Einrichtungsleiter Kevin Dölle. „Es wird aber auch ergotherapeutische und physiotherapeutische Angebote für jeden Gast geben, der dies benötigt“, betont Geschäftsbereichsleiterin Nada Ralic, die hervorhebt, „dass es sich um eine offene Einrichtung handelt – für eine Nachbarschaft, die noch im Werden begriffen ist“.

Zusätzlich soll es außerdem Schulungsangebote für Angehörige geben, „damit ältere Menschen auch zu Hause in Bewegung bleiben“, so Ralic. Sowieso gelte: Eine Tagespflege kann gerade für Angehörige eine wichtige, temporäre Entlastung darstellen. Und ebenfalls wichtig: Auch wenn Betroffene sich nicht mehr gut zurechtfinden, Unruhe spüren, vergesslich oder gar demenziell erkrankt und auf Medikamente angewiesen sind, ist der Aufenthalt in der Tagespflege durchaus möglich.

Die Tagespflege am Quellenbusch ist montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort