Großprojekt in Düsseldorf Neue Oper soll 450 Räume haben

Düsseldorf · Es dauert fast ein Jahr, bis der Stadtrat den Architekten-Wettbewerb für die Oper beschließt. Sehr viele Details sind bei der Ausschreibung zu berücksichtigen – wir haben mit den Machern darüber gesprochen.

Das Düsseldorfer Büro HPP war einer der Sieger beim Ideenwettbewerb für den Standort der Oper.

Das Düsseldorfer Büro HPP war einer der Sieger beim Ideenwettbewerb für den Standort der Oper.

Foto: HPP Architekten, Düsseldorf mit Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden

Die neue Oper könnte höher werden als das 57 Meter hohe Wilhelm-Marx-Haus und muss sehr viel können: Sie soll rund 450 Räume haben, darunter neben dem Hauptsaal gleich mehrere Säle. Ganz wichtig sind wegen des Anspruchs, eine Oper für alle bauen zu wollen, dritte Orte: attraktive Treffpunkte, die jenseits des Opernbetriebs funktionieren und unabhängig davon aufgesucht werden können.