1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Neuauflage für den Biergarten Heimatland

Chillout-Zone in Düsseldorf-Flehe : Comedy und Live-Musik: Biergarten Heimatland geht in die nächste Runde

In Flehe können die Gäste vom 21. Juli an Musikbands und Comedians vom Liegestuhl aus erleben.

(bpa) In der Corona-Krise 2020 war Premiere, nun geht der „kulturelle“ Biergarten Heimatland erneut an den Start. Vom 21. Juli bis 22. August gibt es auf einem Privatgrundstück am Gantenbergweg in Flehe fast täglich Open-Air-Feeling sowie Musik und Comedy.

Künstlermanager, Event-Veranstalter und CC-Vize-Präsident Stefan Kleinehr verpflichtete zahlreiche prominente Bands und Künstler, „um unseren Gästen unvergessliche Sommerabende bieten zu können“. Hinter dem Heimatland stehen auch Sven Gerling (unter anderem Mitglied des CC-Vorstandes) und Event-Spezialist Dirk Dubbelmann (Fantasy GmbH).

Eröffnet wird das der Biergarten Heimatland am 21. Juli mit einem „Brasstelovend“, gestaltet von der Gruppe Druckluft und den Swinging Funfares. Für weitere Highlights sollen die Rhythmussportgruppe (23. Juli), Kasalla (27. Juli), Big Maggas (30. Juli), Volker Rosin (8. August.), Rabaue (13. August), Bläck Fööss (17. August) und Kokolores (19. August) sorgen. Weitere Höhepunkte bilden die Auftritte der Kölner Kultband Brings am 6. und 7. August – allerdings gibt es hierfür keine Karten mehr. „Leider sind beide Abende wegen des geringen Kontingents von jeweils 342 Sitzplätzen bereits ausverkauft“, sagte Sven Gerling. Fans alpenländischer Musik können sich auf einen Hintertuxabend (9. August) und das Konzert der Kleinen Besetzung der Egerländer Musikanten – Das Original (18. August) freuen.

Ein weiterer Schwerpunkt ist das Thema Comedy. So servieren Martin Schopps, Volker Weininger und JP Weber am 28. Juli ein „Herrengedeck“, am 3. August stehen die fünf Top-Witze von Markus Krebs auf dem Programm, und Christian Pape will am 11. August beweisen, dass es – so der Titel – „nicht immer Gürzenich sein muss“ – also eine namhafte Kölner Veranstaltungsstätte.

Entspannt soll die Atmosphäre im Heimatland sein, es gibt Rasen, Sand, Palmen, Liegestühle und einen dekorativen Pool, dazu frisch gezapftes Alt, Pils, Wein und Erfrischungsgetränke sowie Grillspezialitäten der Firma Kebben und eine Pizzabude. Für die Fleher Schützen blockt das Team noch ausgesuchte Abende, falls die im Heimatland feiern wollen. Am 8. August will Antenne Düsseldorf dort zwischen 12 bis 14 Uhr eine Live-Sendung fahren.

Hervorragend angekommen sei das Konzept schon im Vorjahr, wie Gerling betonte, auch bei den Anwohnern. „Trotz einiger im Vorfeld geäußerter Bedenken hatte es im Vorjahr keine einzige Beschwerde seitens der Anwohner gegeben.“ Eintrittskarten sind bereits erhältlich. Tischreservierungen sind ab 1. Juli möglich. Sämtliche Einnahmen aus den Ticketverkäufen gehen direkt an die beteiligten Künstler.

Öffnungszeiten: 16 bis 24 Uhr wochentags, samstags 14 bis 24 Uhr, sonntags 12 bis 24 Uhr.

heimatland-duesseldorf.de