Düsseldorf: Düsseldorf: Nach sexueller Belästigung - Polizist schießt bei Festnahme auf Hund

Düsseldorf : Düsseldorf: Nach sexueller Belästigung - Polizist schießt bei Festnahme auf Hund

Bei der Verfolgung eines Tatverdächtigen fallen in der Nähe des Düsseldorfer Landtags Schüsse - sie treffen einen Hund. Zuvor soll ein Mann zwei Joggerinnen begrapscht haben.

Düsseldorf. Bei der Verfolgung eines Tatverdächtigen ist ein Polizist von einem Hund attackiert worden. Der Beamte habe in der Nähe des Landtags zwei Schüsse auf das Tier abgegeben, um es zu stoppen, erklärte die Polizei.

Wie war es zu der Situation gekommen? Laut Angaben der Polizei soll ein 37 Jahre alter Mann am Samstagnachmittag zwei Joggerinnen begrapscht haben. Die beiden Frauen sprachen daraufhin eine Polizeistreife an, die sofort die Verfolgung des Tatverdächtigen aufnahm. In der Nähe des Landtags habe dann ein freilaufender Hund angegriffen und es kam zu den Schüssen.

Der tatverdächtige 37-Jährige sei trotz heftigen Widerstandes überwältigt und festgenommen worden. Er sei stark alkoholisiert gewesen und in Gewahrsam genommen worden. red