Düsseldorf/Meerbusch: Unbekannte zerstören 17 Rheinbahn-Haltestellen

Düsseldorf und Meerbusch : Unbekannte zerstören 17 Rheinbahn-Haltestellen

Unbekannte Täter haben eine Spur der Verwüstung vom Düsseldorfer Norden bis nach Meerbusch hinterlassen. Die Polizei sucht einen weißen Pick-up.

Bislang unbekannte Täter hinterließen in der Nacht zum 1. Mai eine Spur der Verwüstung. Wie die Polizei berichtet, wurden im Düsseldorfer Norden und in Meerbusch insgesamt 17 Wartehäuschen der Rheinbahn zerstört. Gesucht wird nach einem verdächtigen weißen Pick-up.

Am 1. Mai gegen 8.30 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass an der Haltstelle Deikerstraße die Glasscheibe des Wartehäuschens zerstört war. In der Nähe konnten vier weitere Tatorte festgestellt werden. Wie die Neusser Polizei meldet, wurden dort auf Meerbuscher Gebiet zwölf weitere Haltestellen beschädigt.

Ob es sich um die gleichen Täter handelt, ist noch unklar. An der Deikerstraße hatten Zeugen allerdings gegen 23.55 Uhr einen weißen Pick-up beobachtet. Als sich der an der Haltestelle befand, zersplitterte die Scheibe. Weitere Informationen zu dem Fahrzeug gibt es nicht. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0211 8700 entgegen.

(si)
Mehr von Westdeutsche Zeitung