Düsseldorf: Mann will 22-Jährige beschützen und wird niedergestochen

Vorfall in Düsseldorfer Altstadt : Mann will 22-Jährige beschützen und wird niedergestochen

In der Düsseldorfer Altstadt ist ein junger Mann von einem anderen niedergestochen worden. Der Mann soll versucht haben zwei Bekannte zu beschützen.

In der Nacht zu Sonntag ist ein junger Mann in der Düsseldorfer Altstadt schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Morgen mitteilt, hatte ein anderer Mann mit einem Messer auf ihn eingestochen.

Der mutmaßliche Messerstecher sowie ein weiterer Mann sollen nach ersten Erkenntnissen gegen 4 Uhr in der Nähe des Burgplatzes zwei Frauen belästigt haben. Als der 22-jährige Bekannte der Frauen dazwischen gehen wollte, zog einer der Männer (21 Jahre) ein Messer und verletzte den Bekannten der Frauen schwer. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht, laut Polizei schwebt er jedoch nicht in Lebensgefahr.

Der 21-Jährige flüchtete danach mit dem Messer vom Tatort, konnte jedoch kurze Zeit später festgenommen werden. Die Tatwaffe hatte er noch bei sich. Nach Angaben der Polizei handelt es sich dabei um ein sogenanntes Einhandmesser, das nach dem Waffengesetz verboten ist. Die Waffe wurde beschlagnahmt.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung