1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Mann erschlägt 23-Jährigen in der Altsadt mit einem Poller

Angreifer festgenommen : 23-Jähriger in der Düsseldorfer Altstadt mit Poller erschlagen

In der Düsseldorfer Altstadt ist es erneut zu einem tödlichen Zwischenfall gekommen. Am Samstag, 11. Juni, wurde dort ein 23-Jähriger so schwer verletzt, dass er noch vor Ort starb.

Wie die Düsseldorfer Polizei am Samstagnachmittag gemeinsam mit der ermittelnden Staatsanwaltschaft mitteilte, beobachteten Zeugen in der Nacht, wie ein 55-Jähriger im Bereich des Ratinger Tors mit einem Begrenzungspoller aus Gusseisen auf einen anderen Mann einschlug. Durch diesen Angriff erlitt der das 23-jährige Opfer so schwere Verletzungen, dass er noch am Tatort verstarb.

Der Tatverdächtige versuchte, im Anschluss noch zu flüchten, konnte aber schnell von der Polizei gestellt werden. Nach Angaben der Ermittler hat er keinen festen Wohnsitz, während der Tote aus Bayern stammt.

Wie die Ermittler betonen, besteht nach bisherigen Erkenntnissen „kein direkter Bezug zum Altstadtgeschehen“. Zur Aufarbeitung der Ereignisse arbeitet die Staatsanwaltschaft eng mit einer extra eingerichteten Mordkommission der Polizei Düsseldorf zusammen. Aufgrund der gerade angelaufen Ermittlungen werden weitere Details zu der Tat „frühestens zu Beginn der kommenden Woche“ veröffentlicht.

(mei)