Oper in Düsseldorf Lager für Opernfundus soll 18 Millionen Euro kosten

Düsseldorf · Das Hochregallager soll auf Duisburger Stadtgebiet realisiert werden. Sollen dort auch noch Kostüme untergebracht werden, erhöhen sich die Kosten auf 23 Millionen Euro.

Neben den Hallen am Dülmener Weg gibt es bereits eine Wohnbebauung. Nun sollen die Hallen weiteren Wohnhäusern weichen.

Neben den Hallen am Dülmener Weg gibt es bereits eine Wohnbebauung. Nun sollen die Hallen weiteren Wohnhäusern weichen.

Foto: Julia Brabeck

Am Dülmener Weg in Rath könnten in den kommenden Jahren neue Wohnungen gebaut werden. Voraussetzung dafür ist, dass auf dem städtischen Areal zuvor große Hallen, in denen die Deutsche Oper am Rhein einen Teil ihres Fundus lagert, abgerissen werden. Das ist allerdings nur möglich, wenn zuvor eine neue Halle für die Requisiten und Bühnenbilder zur Verfügung steht. Das soll nun in die Wege geleitet werden. So beraten in den nächsten Wochen die Fachausschüsse über den Neubau einer Halle auf Duisburger Stadtgebiet. Über den Bedarfsbeschluss wird der Stadtrat in seiner nächsten Sitzung am 21. März abstimmen.