1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Kostenloser Haarschnitt für Ärzte, Pfleger und Schwestern

Die gute Tat : Ärzte, Pfleger und Schwestern: Kostenloser Haarschnitt

Die Friseurmeisterin Birgül Aktoprak hat sich mit einem besonderen Angebot an Krankenhäuser gewandt.

Seit Wochen sind Pfleger, Krankenschwestern und Ärzte im Dauereinsatz, gehen nicht selten an ihre Belastungsgrenzen. „Anerkennung bekommen sie dafür zwar schon“, meint Birgül Aktoprak. „Aber ich finde, wer so viel leistet, der sollte auch eine Möglichkeit bekommen, sich eine kleine Auszeit zu nehmen.“ Die Friseurmeisterin hat sich deshalb mit einem ganz besonderen Angebot an Düsseldorfer Krankenhäuser gewandt: „Ich möchte mit meinem Team Pflegepersonal, Krankenschwestern und Ärzte mit einem kostenlosen Haarschnitt verwöhnen“.

Einen Monat lang wird Birgül Aktoprak mit ihren beiden Mitarbeiterinnen zweimal pro Woche nach ihrem regulären Arbeitstag ihren Laden in Heerdt dafür öffnen. „Wir möchten einfach etwas zurückgeben und Danke für dieses Engagement sagen“, erklärt die 48-jährige die Motivation hinter diesem Angebot.

Bei den angesprochenen Krankenhäusern, darunter die Golzheimer Klinik, die Diakonie Kaiserswerth, das Heerdter und das Evangelische Krankenhaus, kommt ihre Initiative sehr gut an.

Seit 19 Jahren hat Birgül Aktoprak ihren Salon „Avantage“ in Düsseldorf, davon 13 am Nikolaus-Knopp-Platz. Für die Mutter einer Tochter gehört soziales Engagement zu einem „guten Miteinander“. Krisenzeiten wie diese, meint sie, würden die Menschen enger zusammenrücken lassen. „Wir erkennen, dass wir einander brauchen, uns unterstützen müssen“, ist die Wahl-Düsseldorferin überzeugt.

Wie alle Friseure musste auch Birgül Aktoprak ihren Salon für Wochen schließen. „Natürlich ist es keine leichte Zeit für uns“, resümiert sie. „Aber ich habe viele Stammkunden, die Kontakt gehalten haben und auch schon wieder Termine machen.“ Denn ab 4. Mai dürfen Friseure wieder öffnen. Das „Avantage“-Team ist auf die Corona-bedingten Hygienemaßnahmen gut vorbereitet. „Bei uns geht es allerdings erst am 5. Mai los und das wird auch der erste Tag sein, an dem wir unsere Aktion anbieten“, so Birgül Aktoprak, die noch Verstärkung für ihr Team sucht.

Dienstags und donnerstags wird sie bis zum 5. Juni diesen besonderen Service jeweils zwischen 19 und 22 Uhr anbieten. „In Kooperation mit den Krankenhäusern wird es Aushänge geben und wir bitten bei Terminvereinbarung um einen Nachweis, dass die Personen wirklich als Pfleger, Krankenschwester oder Ärzte arbeiten“, sagt Birgül Aktoprak. Ihr Salon bietet ausreichend Platz, um die wichtigen Abstandsregeln einhalten zu können. „Wir freuen uns schon auf diese Aufgabe“, meint sie. „Ich weiß, dass es nur eine kleine Geste ist, aber ich bin überzeugt, dass so ein kleines Verwöhnprogramm jedem guttut.“