1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Komödie muss sich wohl ein neues Theater suchen

Kultur : Komödie muss sich wohl ein neues Theater suchen

Investor will an der Steinstraße ein Hotel und Büros bauen. Lösung ist in Sicht.

Die Komödie an der Steinstraße muss sich wohl bald ein neues Theater suchen.  Wie Chefin Katrin Schindler bestätigte, hat die Hamburger Investorengruppe B&L im August vergangenen Jahres den Gebäudekomplex an der Steinstraße gekauft. Die möchte in dem Eckhaus einen Hotel-Komplex mit 340 Zimmern, 110 Suiten und Büros bauen. Die Komödie, die noch einen Mietvertrag über mehrere Jahre hat, müsste dann weichen.

Für die Theater-Chefin ein schwerer Schlag, denn nach finanziell schwierigen Zeiten war die Komödie gerade wieder im Aufwind: „Wir hatten im vergangenen Jahr 6000 Besucher mehr. Das war ein großer Erfolg.“ Trotzdem befindet sich das Theater immer noch unter Insolvenzverwaltung und muss in dieser komplizierten Situation nach einem neuen Standort suchen.

„Ich lasse mich so leicht nicht unterkriegen. Wir befinden und in sehr guten Gesprächen mit dem Investor“, ist Katrin Schindler zuversichtlich, dass sie auch dieses Problem bewältigen wird. An den Kosten für den Umzug wird sich vermutlich der Investor beteiligen, weil der bestehende Mietvertrag sonst den Zeitplan der Bauarbeiten behindern könnte. Voraussetzung ist, dass ein neuer Standort gefunden wird.

Hofgärtnerhaus könnte
die neue Bühne werden

Eine mögliche Lösung könnte das Hofgärtnerhaus an der Jägerhofstraße sein, in dem sich jetzt noch das Theatermuseum befindet. Das wiederum soll in das neue Kulturzentrum  am Hauptbahnhof umziehen. Katrin Schindler hat sich das Gebäude schon angesehen und könnte sich gut vorstellen, hier mit der Komödie einzuziehen: „Der Standort wäre toll.“

Dazu müsste das Hofgärtnerhaus komplett saniert und umgebaut werden. Was mit erheblichen Kosten verbunden ist. Unterstützung bekommt die Theaterchefin vom Freundeskreis der Komödie. Allerdings wird sie bei einem Umzug auch auf die Hilfe der Stadt angewiesen sein.