Düsseldorf: Kleidung mit Polyester vermeiden

Die gute Tat : Kleidung mit Polyester vermeiden

Polyesterkleidung vereint zahlreiche Vorteile in sich: Sie ist reißfester, wasserabweisender und Kleidungsstücke bleiben länger in Form. Der Haken: Polyester ist ein auf Erdöl basierender Kunststoff.

Bei jedem Waschen lösen sich darum aus der Kleidung kleinste Mikroplastikpartikel. Die gelangen ins Abwasser und lassen sich aufgrund ihrer Winzigkeit bislang mit keiner Kläranlage filtern. Und da das Ökosystem einem Bumerang gleicht, landen die Partikel zunächst im Grundwasser, dann im Leitungswasser und wenig später im Magen von Mensch und Tier. Höchste Zeit also, die Entstehung der tückischen Plastikteilchen zu reduzieren – und statt zum Polyester-Oberteil zum Baumwoll-Shirt zu greifen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung