In letzter Minute Düsseldorf kippt Verbot für fremde Flaggen im Stadion

Düsseldorf · Die Fahnen unter anderen von Israel und anderen Nicht-EM-Ländern sollten eigentlich untersagt werden. Warum es nun doch anders gekommen ist.

 Wie das Fremde-Fahnen-Verbot überhaupt in die Hausordnungen kam, war zunächst nicht ganz zu klären.

Wie das Fremde-Fahnen-Verbot überhaupt in die Hausordnungen kam, war zunächst nicht ganz zu klären.

Foto: M.i.S./M.i.S./Bernd Feil

Die Stadt Düsseldorf hat kurz vor Beginn der Fußball-EM einen bizarren Passus aus der Hausordnung für Stadion und Fan-Zonen gestrichen: Dort waren eigentlich nur „Fahnen der am Turnier teilnehmenden Mannschaften zulässig“, wie am Donnerstag zum Beispiel noch in der Hausordnung am Eingang der Fan-Zone am Burgplatz stand.