1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Kellerbrand im Mehrfamilienhaus

Brand : Kellerbrand im Mehrfamilienhaus

Zum Glück wurde durch das Feuer niemand verletzt.

Am frühen Freitagmorgen gegen 1.17 Uhr meldete ein Anwohner bei der Leitstelle der Feuerwehr, dass in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Garath an der Carl-von-Ossietzky-Straße Rauch aus einem Keller stieg.

Aus einem von außen zugänglichen Heizungsraum quoll dichter Brandrauch. Da keine direkte Verbindung von dem Kellerraum zu dem darüber liegenden Wohngebäude bestand, schickte der Einsatzleiter sofort einen Atemschutztrupp mit Strahlrohr in den Keller. Das Feuer war schnell unter Kontrolle gebracht, noch gerade rechtzeitig, bevor die Heizungsanlage schwerer beschädigt wurde, denn die Isolierung der Rohre hatte bereits angefangen zu brennen. Zur genaueren Einschätzung der Beschädigung an der Heizungsanlage und den Stromleitungen in dem 15 Quadratmeter großem Kellerraum unterstützen Mitarbeiter der Netzgesellschaft Düsseldorf vor Ort. Es wurde schnell Entwarnung gegeben, die Schäden waren nicht so stark, dass der Betrieb der Anlage beeinträchtigt war.

Der Einsatzleiter schätzt den entstandenen Sachschaden durch den Brand auf circa 5000 Euro, es kamen keine Menschen zu Schaden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach rund 40 Minuten kehrten die 25 Einsatzkräfte zu ihren Standorten zurück.

(red)