1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Hongkong Start-up gewinnt Messestand

Medica Düsseldorf : Hongkong Start-up gewinnt Messestand

Gense ist einer der Teilnehmer eines Wettbewerbes für Start-ups in der digitalen Gesundheitsbranche, der von der Wirtschaftsförderung der Stadt Düsseldorf organisiert wird und dabei einen Messestand auf der Medizinmesse gewonnen hat.

(akrü) Das Hongkonger Start-up Gense Technologies im Bereich „Portable Medical Imaging“ (Tragbare medizinische Geräte) präsentiert sich derzeit auf der Medica in Stockum. Gense ist einer der diesjährigen Gewinner des MedX@Düsseldorf, ein Pitch-Wettbewerb für Start-ups in der digitalen Gesundheitsbranche, der von der Wirtschaftsförderung der Stadt Düsseldorf organisiert wird und dabei einen Messestand auf der Medizinmesse gewonnen hat.

Gense ist stolz auf seine Hongkong-Wurzeln in einer Stadt mit einem der besten Ökosysteme für Start-ups im Gesundheitswesen. Hongkong steht bei vielen internationalen Pharmaunternehmen als Standort für klinische Studien an erster Stelle.

Auf der Media werden weitere europäische Partner gesucht

2017 entstand Gense-Technologies. Das Start-up-Unternehmen nutzt die elektrische Impedanztomographie, misst die Leitfähigkeit im menschlichen Körper, und hat ein kostengünstiges und tragbares Bildgebungsgerät für die medizinische Diagnostik entwickelt, das die Patienten selbst anwenden können.  Nachdem Gense 2020 den „HKTDC Start-up Express“, einen Wettbewerb zur Förderung lokaler Start-ups in Hongkong gewonnen hat, nutzt das Unternehmen die Dienstleistungen des HKTDC und sein umfangreiches globales Netzwerk durch seine Büros in Übersee für die Marktexpansion. Gense ist jetzt in Gesprächen mit Händlern aus über 20 Ländern auf fünf Kontinenten und CEO Justin Chan ist begeistert von den globalen Möglichkeiten von Gense. Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zum Aufbau von Geschäftsmöglichkeiten für Hongkonger Unternehmen.

Mit Unterstützung des HKTDC-Büros in Frankfurt versucht Gense im Medica-Startup-Park, mit weiteren europäischen Partnern für Pilotprojekte in engerem Kontakt treten und Beziehungen aufbauen, um seine Technologien weiterzuentwickeln und in andere Märkte zu expandieren. „Das HKTDC freut sich, Teil des Erfolgs von Gense zu sein, vom Gewinn des HKTDC Start-up Express 2020 bis zur diesjährigen Medica in Deutschland“, sagte Winsome Chan, Direktorin für Deutschland und Zentraleuropa beim HKTDC.

Darüber hinaus bietet die Organisation eine breite Palette von Veranstaltungen und Programmen an, die Unternehmern und Start-ups aus Hongkong helfen sollen, ihr Geschäftsfelder auszubauen und in internationale Märkte zu expandieren, indem es sie mit Start-up-Partnern in Übersee, insbesondere in Deutschland, zusammenbringt.