1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf-Hassels: Spielplatz Am Rethert wird umgestaltet

Baubeginn ist im Frühjahr 2022 : Spielplatz in Hassels wird modernisiert

In acht Wochen soll die Umgestaltung des Spielplatzes schon beendet sein, so dass er im Sommer fertig sein soll. Die Kosten betragen rund 170.000 Euro; rund die Hälfte der Summe steuert die BV aus ihren Bauunterhaltungsmitteln zu.

Es gibt wahrscheinlich kaum ein anderes Projekt, für das die Bezirkspolitiker lieber Geld bereitstellen, als für den Umbau eines in die Jahre gekommenen Spielplatzes. In der letzten Sitzung des Jahres hat die Bezirksvertretung (BV) 9 den so genannten Ausführung und Finanzierung für die Umgestaltung des Kinderspielplatzes Am Rethert beschlossen. Baubeginn ist allerdings nicht mehr in diesem Jahr, sondern im kommenden Frühjahr, die Bauzeit beträgt laut Stadt rund acht Wochen, so dass er im Sommer fertig sein soll. Die Kosten betragen rund 170 000 Euro; rund die Hälfte der Summe steuert die BV aus ihren Bauunterhaltungsmitteln zu.

Spielplatz hat bereits die
besten Jahre hinter sich

Und die Sanierung ist auch dringend nötig: Der Spielplatz liegt zwar sehr idyllisch in einer Ein- und Zweifamilienhaussiedlung, hat seine besten Zeiten aber schon lange hinter sich. Das sieht auch die Verwaltung so: „Die meisten Spielgeräte wurden aufgrund von Mängeln in den vergangenen Jahren bereits ausgebessert oder vollständig abgebaut.“ Nur wenige Spielgeräte, wie die Seilbahn würden den heutigen Ansprüchen noch gerecht und könnten in die Neuplanung integriert werden.

Bei der Neuplanung steht ein vielfältiges Spielangebot im Fokus. Die Grünstrukturen wie die Rasenfläche sowie die Bestandsbäume bleiben erhalten und werden ergänzt. Der Spielplatz ist über drei Zugänge erschlossen, die erhalten bleiben. Die Wegeverläufe und der Anschluss an den Grünzug Hassels bleiben erhalten. Vorhandene Aufenthalts- und Verweilbereiche werden mit Picknickkombinationen ergänzt.

Der Spielplatz wird in mehrere Bereiche gegliedert, deren Spielangebot jeweils auf das Alter der Kinder ausgerichtet ist. So gibt es einen Spielbereich für Kleinkinder sowie einen für Kinder ab sechs Jahren sowie grüne Strukturen als Übergänge. Zu dem Spielangebot für Kleinkinder zählen eine Spielkombination mit Rutsche, ein Spielhäuschen und Spieltiere. Ein inklusiver Treffpunkt bestehend aus einem befahrbaren Holzsteg und taktilen Spielelementen ist ebenfalls vorgesehen. Für die älteren Kinder wird es Seilstrukturen und Netze zum Klettern und Balancieren geben. In Anlehnung an den Rasenhügel wird ein weiterer grüner Spielbereich geschaffen, der das Spielen der verschiedenen Alterskategorien räumlich trennt und diese durch einen Kriechtunnel verbindet.