Umweltschutz: Düsseldorf gibt Bürgern Tipps zum Klimaschutz

Umweltschutz : Düsseldorf gibt Bürgern Tipps zum Klimaschutz

Klimaneutralität bis 2050 ist das Ziel der Stadt - jetzt sollen die Bürger mit kleinen Änderungen im Alltag dabei helfen, dieses zu erreichen.

Mit einer neuen Kampagne „Mach’s! Für dich und Düsseldorf“ möchte die Stadt ihre Einwohner und Besucher zu klimafreundlichem Alltagshandeln motivieren. Oberbürgermeister Thomas Geisel, Rheinbahnvorstand Michael Clausecker und Umweltdezernentin Helga Stulgies haben jetzt den Startschuss für die Kampagne gegeben. Gemeinsam schickten sie eine Straßenbahn auf den Weg, die mit den Klimakampagnen-Motiven geschmückt ist. Viele der täglichen Aktivitäten und Routinen wirken sich messbar auf das Klima aus: wie Menschen zum Sport, zum Bäcker oder zur Arbeit kommen, wie sie einkaufen, heizen, ihre Freizeit verbringen oder auch wohnen. 640 000 Düsseldorfer „machen Klima“, allesamt und nahezu unentwegt.

Praktische Vorschläge werden jeweils auf drei verschieden aufwändigen Ebenen gemacht: von der Sekundenaktion bis zum klimafreundlichen Lebensstil. Der fange eben schon bei der Wahl des Verkehrsmittels an oder bei der Entscheidung, den Stand-by-Modus von Elektrogeräten auszuschalten. Im Stil der Kampagne heißt es „Mach was Du willst, aber mach‘s! Welches Level passt zu Dir?“. Das sieht beim Fahrrad-Plakat zum Beispiel so aus: Level 1: Erledige gelegentlich kleine Einkäufe und Kurzstrecken einfach mit dem (E)-Rad. Level 2: Fahre konsequent auch bei schlechterem Wetter mit dem (E)-Rad. Level 3: Probiere aus, ob das Rad kombiniert mit Bus/Bahn und Car-Sharing deine komfortable und (klima)günstige Alternative zum Auto sein kann.

Eine Klimafibel mit Vorschlägen und Anregungen wird in den kommenden Wochen an die Düsseldorfer Haushalte verteilt und liegt in den Fahrzeugen der Rheinbahn aus. Zusätzlich fordert die Kampagne mit Kurzvideos, einem Großplakat am Technischen Rathaus und Freipostkarten zum Mitmachen auf.

Die Kampagne ist ein Baustein auf dem Weg zur Klimaneutralität bis zum Jahr 2050 — dann möchte Düsseldorf den Ausstoß an Treibhausgasen in allen Bereichen auf ein umweltverträgliches Maß gesenkt haben.

Fürs Mitmachen beim Klimaschutz gibt es auch ein neues Onlineangebot unter www.duesseldorf.de/klimamachen.

Ein Video zu diesem Thema wird im Laufe des Tages auf YouTube veröffentlicht unter:
www.youtube.com/stadtduesseldorf.

Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung