Freizeittipps für Düsseldorf Das geht am Wochenende!

Düsseldorf · Am Wochenende geht es mit der größten Boots- und Wassersportmesse los – doch auch etliche Kulturveranstaltungen locken am Samstag und Sonntag vor die Haustür.

Die Ehrlich Brothers treten im PSD Bank Dome auf.

Die Ehrlich Brothers treten im PSD Bank Dome auf.

Foto: Ralph Larmann

Messe Die Messe Boot 2024 öffnet am Samstag ihre Pforten. Am gesamten Wochenende hat die größte Boots- und Wassersportmesse der Welt jeweils von 10 bis 18 Uhr für Besucher geöffnet. In 17 Hallen der Messe Düsseldorf, Stockumer Kirchstraße 61, zeigen Hunderte Aussteller ihre Angebote. Mehr Infos und Tickets für 21 Euro gibt es im Internet unter www.boot.de.

Party Die Eröffnungsparty der Boot findet im RheinRiff, Hansaallee 321, statt. Ab 20 Uhr gibt es die erste offizielle Opening Party für Aussteller, Messebesucher und alle anderen Gäste. Die Strandpiraten Düsseldorf sorgen dabei für elektronische Musik. Reguläre Tickets im Vorverkauf kosten 15 Euro, an der Abendkasse 20 Euro. Inhaber von Messe-Tickets zahlen zehn Euro.

Aktionstag Der E-Scooter-Anbieter Voi richtet am Samstag von 11 bis 15 Uhr gemeinsam mit der Düsseldorfer Verkehrswacht einen Aktionstag auf dem Schadowplatz aus. Besucher des Aktionstages erhalten eine Einführung in die Bedienung von E-Scootern und die geltenden Verkehrsregeln. Auf dem Gelände werden auch Testfahrten angeboten. Alle Teilnehmer der Veranstaltung erhalten einen Helm und reflektierende Handschuhe.

Schauspiel Das Stadt:Kollektiv zeigt im Kleinen Haus des Düsseldorfer Schauspielhauses, Gustaf-Gründgens-Platz 1, das Lustspiel „Leonce und Lena“ von Georg Büchner. Die Regisseurin Nora Schlocker arbeitet dabei mit einem jungen Ensemble (15 Schauspieler von neun bis 24 Jahre) und einem alten König an der Geschichte der beiden eigenwilligen Königskinder Leonce und Lena, die beide ihre Bestimmungen nicht erfüllen wollen und sich ineinander verlieben – und so doch das Vorhergesehene eintreten lassen. Karten gibt es ab 14 Euro unter www.dhaus.de.

Comedy Am Sonntagnachmittag ab 16.30 Uhr trifft in der Tonhalle Comedy auf Klassik: Bei „Boning geht ins Konzert“ moderiert und kommentiert Wigald Boning die Auftritte. Dabei werden weltbekannte Werke wie Modest Mussorgskys Stück „Bilder einer Ausstellung“ mit Jazz-Elementen neu interpretiert. Das Württembergische Kammerorchester Heilbronn ist für die Musik zuständig. Tickets gibt es ab 17,50 Euro unter www.tonhalle.de.

Magie-Show Die Ehrlich Brothers sind mit ihrer Show „Dream & Fly“ am Sonntag im PSD Bank Dome, Theodorstraße 281, zu Gast. Um 12.30 Uhr und 17.30 Uhr bietet das Duo jede Menge Illusionen, die spektakulär und mit viel Pyrotechnik das Publikum verzaubern. Unter anderem wird ein riesiges Süßigkeiten-Glas herbeigezaubert – und der Inhalt ans Publikum verteilt. Tickets gibt es für beide Vorstellungen ab 51,60 Euro bei www.psd-bank-dome.de.

Ballett Das Stück „A Kiss to the World“ feiert am Samstag um 19.30 Uhr Premiere im Düsseldorfer Opernhaus. Das Stück der Choreographin Dominique Dumas erforscht darin die Welt des Kusses in all seinen Möglichkeiten, die Körper- und Bewegungssprache und lässt die Tänzerinnen und Tänzer sich in dieser Berührung immer wieder treffen. Tickets gibt es ab 22 Euro unter www.operamrhein.de.

Führung Im Schifffahrtmuseum, Burgplatz 30, geht es in der Familienführung am Sonntag um 15 Uhr um die sagenhaften Geschichten über den Rhein. Darin tauchen Drachen, Hexen, Zwerge, Sirenen, Meerjungfrauen und Klabautermänner auf. Dabei wird auch das Körnchen Wahrheit offenbart, das dahinter steckt. Die Führung ist geeignet für Kinder ab sechs Jahren, der Eintritt ist frei.

Kleinkunst In der Jazzschmiede, Himmelgeister Straße 107G, findet am Sonntag ab 19 Uhr mit dem Culture Club „die queerste Kleinkunstshow Düsseldorfs“ statt. Unter dem Motto „Stars, Sternchen und Schampus“ gibt es eine heitere, wüste, aber auch trashige Show der Kultur(r)etten. Karten gibt es für 7,50 Euro, mehr Infos unter www.kulturetten.de.

Basketball Die ART Giants Düsseldorf stehen am Samstag um 19 Uhr den JobStairs Giessen 46ers im Castello, Karl-Hohmann-Straße 1, gegenüber. Tickets unter www.art-giants.de gibt es ab 12 Euro.

Karneval Die KG Regenbogen feiert am Samstag ab 19.11 Uhr den „Böser Hupen Ball“ im Aroma, Bunsenstraße 2. Das Motto der Party: die schlimmsten Modesünden. Tickets für 20 Euro gibt es unter www.kg-regenbogen.de.

Album-Release-Konzert Die Düsseldorfer Band Small Strides veröffentlicht ihr Album „The Ground Beneath Our Feet“ und spielt zu diesem Anlass am Samstag im Zakk, Fichtenstraße 40. Los gehts um 19.30 Uhr, Support der Indie-Rock-Band sind FYUS aus Aachen (Indie-Post-Punk) und Between Bodies aus Köln (Emo/Punk). Tickets gibt es für zehn Euro unter www.zakk.de im Vorverkauf, zwölf Euro kostet es an der Abendkasse.

Kindertheater Das Stück „Kasper und Struppi“ wir am Samstag um 15 Uhr sowie am Sonntag um 11 und 15 Uhr im Puppentheater Helmholtzstraße, Helmholtzstraße 38, gezeigt. Dabei geht es darum, dass Hund Struppi weder richtig bellen noch bei der Hausarbeit helfen kann. Können die Kinder ihm helfen? Das Stück ist für Kinder zwischen zweieinhalb und zehn Jahren geeignet. Tickets unter www.puppentheater.de kosten zehn Euro.

Tanz-Performance Im Jungen Tanzhaus, Erkrather Straße 30, ist am Sonntag um 15 Uhr das Stück „Alice im Wunderland“ zu sehen. Das humorvolle Theaterspiel kommt ohne Sprache aus, während es auf die Reise voller Mut und Neugier der jungen Alice geht. Die Altersempfehlung liegt bei sieben Jahren, Tickets kosten neun Euro. Infos unter www.tanzhaus-nrw.de.

Ausstellung Am Samstag feiert die Ausstellungsreihe „99 drawings“ in der Galerie basedonart, Birkensstraße 112, von 16 bis 20 Uhr ihre Eröffnung. Gezeigt werden Zeichnungen von vielen verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern, die ein breites Spektrum an Stilen und Ausdrucksweisen bieten.

Tanz Im FFT Düsseldorf an der Konrad-Adenauer-Platz 1 ist am Sonntag um 18 Uhr die zweiteilige Performance „Geteilter Abend“ von Verena Billinger und Sebastian Schulz zu sehen. Der erste Teil ist ein Solo von Billinger, die persönliche Einblicke in ihr Leben und ihre Beziehung zu Tanz und Choreographie gibt. In Schulz‘ Teil übernehmen drei Tänzer und Tänzerinnen die Bühne. Tickets kosten 19 Euro und sind unter
www.fft-duesseldorf.de erhältlich.

(june)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort