Umbenennung historischer Plätze und Straßen Was mit den nach Franz Jürgens benannten Orten passieren soll

Düsseldorf · Für das Bilker Kolleg und die Straße in Golzheim gibt es bereits Vorschläge. Beim Jürgensplatz sollen die Bürger beteiligt werden.

 Der Jürgensplatz wird bald einen neuen Namen erhalten, so viel steht fest  – welchen genau, das ist noch offen.

Der Jürgensplatz wird bald einen neuen Namen erhalten, so viel steht fest – welchen genau, das ist noch offen.

Foto: Anne Orthen (orth)/Anne Orthen

Die Stadt plant, alle nach Franz Jürgens benannten Straßen, Schulen und Plätze im Stadtgebiet umzubenennen. Das geht aus einer Vorlage hervor, über die der Rat am 21. März beschließt. Zuvor wurden die Pläne auch den Bezirksvertretungen 1 und 3 vorgestellt, in denen sich Orte befinden, die nach dem ehemaligen Kommandeur der Schutzpolizei in Düsseldorf benannt wurden. Betroffen sind neben der Franz-Jürgens-Straße in Golzheim auch der Jürgensplatz in Unterbilk sowie das Franz-Jürgens-Berufskolleg in Bilk. Auch für den Gedenkstein der Widerstandsgruppe „Aktion Rheinland“ und das Ehrengrab Jürgens’ auf dem Nordfriedhof sind Maßnahmen geplant.