Düsseldorf: Ferrari rast auf Danziger Straße in Büsche

Düsseldorf: Ferrari rast auf Danziger Straße in Büsche

Laut Polizei ist ein 42 Jahre alter Mann schneller gefahren als erlaubt - dann verlor er die Kontrolle über den Sportwagen.

Düsseldorf. Noch mal Glück gehabt: Am Donnerstagabend gegen 21 Uhr hat ein 42 Jahre alter Autofahrer auf der Danziger Straße die Kontrolle über seinen Ferrari verloren und ist in die Böschung gerast. Laut Polizeiangaben soll er zu schnell gefahren sein. Verletzt wurde dabei aber niemand, auch nicht der Fahrer.

Wie die Polizei mitteilt, wurde der Sportwagen in stadtauswärtiger Richtung gefahren. Auf der Danziger Straße sind hier 80 Kilometer pro Stunde erlaubt.Der 42-jährige Mann aus Celle soll deutlich schneller gefahren sein, verlor dann die Kontrolle über den Ferrari F 430 und dieser krachte kurz vor der Auffahrt zur Autobahn 44 nach rechts in die Büsche. Der Mann und seine Beifahrerin blieben unverletzt. Es entstand aber ein hoher Sachschaden, das Auto musste angeschleppt werden. Der Einsatz war für gegen 22.45 Uhr beendet. Bis dahin hatte es sich auf der Danziger Straße stadtauswärts gestaut. Den Ferrari-Fahrer erwartet jetzt eine Anzeige wegen nicht angepasster Geschwindigkeit. nel