Erste Großveranstaltung seit 2020 Tosender Applaus am 19. Japan-Tag

Düsseldorf · Rund 600.000 Menschen kamen zum Kulturfestival am Rheinufer, das zweimal wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste.

 Zu Ende ging der Japan-Tag mit einem prachtvollen Feuerwerk. Die Zuschauer bedankten sich mit einem langen Applaus.

Zu Ende ging der Japan-Tag mit einem prachtvollen Feuerwerk. Die Zuschauer bedankten sich mit einem langen Applaus.

Foto: Bretz, Andreas (abr)

Der Japan-Tag 2022 ist gut und ohne Zwischenfälle über die Bühne gegangen. Er war die erste Düsseldorfer Großveranstaltung seit dem Rosenmontagszug 2020. Die Stadttochter Düsseldorf Tourismus sprach von 600 000 Besucherinnen und Besuchern. Die Polizei meldete einen friedlichen Verlauf. Aus dem Präsidium hieß es „keine besonderen Vorkommnisse“, zum Feuerwerk seien Knie- und Oberkasseler Brücke teils gesperrt worden. In der Nacht habe es dann jedoch die übliche Einsatzlage in der Altstadt gegeben, unter anderem mit einer Schlägerei zwischen Jugendlichen oder Taschendiebstählen.