Düsseldorf: Fahrraddieb stößt 16-Jährigen in Bach

Polizei : Fahrraddieb stößt 16-Jährigen in Bach

Ein 16-Jähriger wurde am Mittwochnachmittag auf der Unterrather Straße/Hiddenseestraße plötzlich von einem Unbekannten geschubst und stürzte in einen Bach. Der Verdächtige schnappte sich das Rad des Jugendlichen.

Eigentlich wollte der Teenager sein defektes Fahrrad nur abholen, das er bereits vor einiger Zeit in einem Grünstreifen nahe eines Bachlaufs an der Unterrather Straße abgestellt hatte. Doch statt mit dem Rad kehrte er völlig durchnässt nach Hause zurück. Grund hierfür war ein rabiater Fahrraddieb. Dieser hatte den 16-Jährigen, der auf dem gelben Fahrrad mit den platten roten Reifen saß, sich jedoch noch nicht fortbewegte, urplötzlich angegriffen und ihn hinuntergestoßen. Während der Teenager in den nahe gelegenen Bachlauf stürzte, schnappte sich der Dieb das Fahrrad und schob es in unbekannte Richtung davon. Der 16-Jährige wurde dabei leicht verletzt.Zusätzlich wurde sein Mobiltelefon durch das Wasser beschädigt

. Nach Angaben des Geschädigten ist der Tatverdächtige zwischen 30 und 35 Jahre alt, etwa 1,90 Meter groß und verfügt über eine normale Statur. Er trägt dunkle, nach hinten gegelte Haare und einen dunklen Vollbart. Zur Tatzeit trug er eine schwarze Hose und ein braun-kariertes Hemd. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein gelbes Fahrrad mit platten, roten Reifen. Zeugenhinweise nimmt das Kriminalkommissariat 13 der Polizei Düsseldorf unter der Rufnummer 0211 8700 entgegen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung