Aktion am Samstagabend Ergo-Turm in Düsseldorf wird zur EM-Auslosung angeleuchtet

Düsseldorf · Bei der Gruppenauslosung am Samstagabend wird entschieden, welche Mannschaften bei der Europameisterschaft gegeneinander antreten. Dazu wird es eine mehrstündige Lichtprojektion in Düsseldorf geben.

Der Turm verkündet die ausgelosten EM-Partien.

Der Turm verkündet die ausgelosten EM-Partien.

Foto: Endermann, Andreas (end)

Nicht nur in der Landeshauptstadt fiebern Fußballfansdem 2. Dezember entgegen, wenn die sechs Gruppen für die Fußball-Europameisterschaft 2024 ausgelost werden. Aber in Düsseldorf wird es dazu passend ab circa 17 Uhr ein großes Lichtspektakel  geben. Denn zu diesem Anlass lässt das Versicherungsunternehmen Ergo seinen Turm in Pempelfort in Zusammenarbeit mit der Stadt Düsseldorf leuchten und möchte so „das größte Willkommen Europas auf die Beine“ stellen.

Geplant ist eine 15 Stockwerke hohe und insgesamt mehr als 1700 Quadratmeter große Lichtprojektion auf dem Ergo-Turm. Dieser soll im „Dress“ der kommenden Heim-EM erstrahlen, erklärt das Unternehmen. Sobald die Auslosung gegen 18 Uhr in der Hamburger Elbphilharmonie beginnt, werden die sechs ausgelosten Nationalmannschaften nach und nach an den Turm projiziert, erklärt das Unternehmen. „Dabei werden die Länder in ihrer jeweiligen Landessprache und mit ihrer wehenden Flagge begrüßt.“ Nach Ende der Auslosung wird es eine Gesamtübersicht der sechs Gastländer geben, die in der Gruppenphase in Düsseldorf spielen.

Der Ergo-Turm wird dazu mit den entsprechenden Landesflaggen und einer Grußbotschaft in der jeweiligen Landessprache im Design der Euro 2024 angestrahlt. Die Auslosung beginnt um 18 Uhr. Los geht es am Turm um 17.30 Uhr, die Aktion endet um 2 Uhr nachts.

Die Idee ist nicht
völlig neu entstanden

Da die Altstadt am Wochenende gut besucht ist und die Illumination von dort aus gut zu sehen, haben sich die Zuständigen entschieden, die Projektion so lange zu zeigen. Vom Rheinufer in der Nähe der Tonhalle und von der Oberkasseler Brücke wird die Beleuchtung ebenfalls gut zu sehen sein. Völlig neu ist die Idee der Illumination nicht: Schon 2016 wurde der Ergo-Turm mit einem rund 50 Meter hohen und 12 Meter breiten Bild des DFB-Pokals genutzt.

Die Illumination ist eine gemeinsame Aktion der Ergo Group AG und der Stadt Düsseldorf im Rahmen der Fußball-Europameisterschaft 2024, die partnerschaftlich von beiden Seiten getragen und umgesetzt wird. Das Unternehmen ist nationaler Versicherungspartner der Uefa Euro 2024 in Deutschland und unterstützt als Presenting Partner das turniereigene Volunteer Programm, bei dem 16 000 ehrenamtliche Helfer gesucht werden, die in verschiedenen Einsatzbereichen zum Erfolg des Turniers beitragen und Deutschlands als Gastgeber präsentieren. Das Unternehmen möchte dazu seinen Beitrag leisten. „Für Ergo ist die Fußball-EM im nächsten Jahr nicht nur eine Gelegenheit, ein großes Fußball-Fest zu feiern, sondern auch über die Grenzen hinweg zu schauen, ein ‚Wir-Gefühl‘ zu erzeugen und somit die europäische Solidarität zu stärken.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort