1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Ein Quiz zum Thema Bier

Bierquiz : Ein Quiz zum Thema Bier — mit Tief- und Hintergrund

Um Hopfen und Malz drehen sich die 100 Fragen in dem Wissensspiel von Christian Lentz. Er hat an der Heine-Uni studiert, arbeitet im Studentenwerk und macht hier seinen Doktor. 

Bier trinken ist das eine Hobby, sich mit Bier auskennen das andere. Dass ersteres in der Regel sehr unterhaltsam sein kann, ist bekannt. Der Burscheider Christian Lentz, der in Düsseldorf an der Heine-Uni studiert hat und gerade seinen Doktor „baut“, sorgt jetzt aber mit einem Bier-Quiz dafür, dass der Genuss von Hopfen und Malz mit geistigemTiefgrund angereichert werden kann. Denn mal ehrlich: Wissen Sie immer genau, was Sie da zu sich nehmen? Genau für diese Bier-Basics darf natürlich folgende Frage nicht fehlen: Nur aus welchen vier Grundzutaten darf ein Bier nach deutschem Reinheitsgebot bestehen? Wasser, Hofen, Malz und Hefe ist die richtige Antwort

Geschenkt, das wissen wohl die meisten - auch nach dem xten Kölsch. Aber wie wäre es damit: Ein Bier, ein Strich. Fünftes Bier, ein Querstrich - doch wie heißt dieses Additionssystem, das im Volksmund auch als Bierdeckelnotation bekannt ist? Weder Binär- noch Biernährsystem, sondern Unärsystem.

An den Antwortmöglichkeiten sieht man hier schon, dass es nicht so ganz bierernst zugeht bei dem Bier-Quiz von Christian Lentz, das der Burscheider zusammen mit seinem Freund Sebastian Stöwer aus der Taufe gehoben hat. „Natürlich geht es bei dem Quiz auch um launige Anekdoten“, sagt Lentz, „Es soll ja Menschen zusammenführen.“ Ob mit oder ohne Bier während des Spiels mit insgesamt 100 Fragen. „Wir haben das Quiz so zusammengestellt, dass sowohl Biermuffel als auch Freunde des kühlen Gerstensaftes Spaß beim Wissenswettstreit haben.“

Herrengedeck und
Ahlenfelder

Er selbst sehe sich übrigens zwar mittlerweile als Kenner, ausgewiesener Experte für alle Bierfragen dieser Welt sei er aber nicht. Einige Anekdotem hinter dem Bier seien auch dadurch bekannt geworden, dass der Fan von Bayer Leverkusen so manches Bier mit seinem Freund im Stadion oder vor dem Fernseher getrunken habe — und schon deshalb über bestimmte Ereignisse gestolpert sei.

Und so erinnerte sich der Mitarbeiter der Studierendenakademie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf aus seinem Fundus als Fußballexperte an einen Vorfall, der in einem Bier-Quiz auf keinen Fall fehlen darf: Welche Herrengedeck-Kombination bekommt man, wenn man im Raum Bremen einen „Ahlenfelder“ bestellt? Benannt nach dem gleichnamigen Schiedsrichter handelt es sich um ein Bier und einen Malteser - was wohl auch der Grund dafür gewesen war, weshalb Ahlenfelder 1975 in der Partie Bremen gegen Hannover schon nach 32 Minuten per Pfiff zur Halbzeit bat.

Anekdötchen, Geschichte und Prominenz Das Quiz ist ein Streifzug durch Geschichte, Kultur, Brauchtum,Prominenz und nette Anekötchen Lentz: „Das soll den Leuten Spaß machen. Gleichzeitig soll man  dabei noch etwas lernen und darüber ins Gespräch kommen.“

Spannend sei für den angehenden Doktoranden — er schreibt seine Arbeit über die Zensur im 19. Jahrhundert in Germanistik  —besonders der geschichtliche Bereich gewesen. „Interessant, dass man über das Thema das Tor zu weitreichenderen Gebieten aufstoßen kann. Dabei spannt sich der Rahmen ja tatsächlich von den alten Ägyptern über die Entstehung spannender neuer Braumethoden und der Entwicklung der uns heute bekannten Biere bis zu aktuellen Themen wie dem stärksten Bier der Welt oder Optimierungsverfahren für Bier.“